Der Franzosen-Golf wird richtig scharf und bekommt das neue Logo

Peugeot wird wahrscheinlich nicht allzu glücklich sein mit dem, was Sie hier zu sehen bekommen: Kurz vor der offiziellen Weltpremiere am 18. März 2021 wurde der neue Peugeot 308 praktisch ohne Tarnung fotografiert. Was Sie in der Galerie unten sehen können, ist wahrscheinlich das endgültige Design der französischen Antwort auf den VW Golf.

Die bisherigen Erlkönigfotos des kommenden 308 zeigten Prototypen, die eine Menge Tarnung trugen. Diese neuen Bilder geben uns jedoch einen glasklaren Blick auf die Frontpartie, und die sieht absolut umwerfend aus. Die Frontpartie wurde im Vergleich zum Vorgängermodell komplett neu gestaltet und ist offensichtlich vom neuen 508 und 208 inspiriert. Den Grill kennt man vom Facelift des 3008 und 5008.

Auch gewisse Parallelen zum jüngst präsentierten DS 4 sind auszumachen, mit dem sich der 308 die Plattform und die Technik teilt. Somit dürften ein Plug-in-Hybrid mit 225 PS Systemleistung sowie PureTech-Benziner mit 130, 180 und 225 PS als gesetzt gelten. Ob es auch Dieselmotoren gibt, bleibt abzuwarten.

Peugeot 308 (2021) fast ungetarnt auf Erlkönigbildern

Der riesige Kühlergrill beherbergt das neue Logo der Marke und es scheint, dass er in diesem Fall auch die Radartechnik für einige der Sicherheitssysteme des Autos verbirgt. Oberhalb des Logos befindet sich ein "308"-Schriftzug, während der Kühlergrill von schmalen Voll-LED-Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht flankiert wird, die in den Stoßfänger hineinreichen. 

Der untere Teil des Stoßfängers zeigt ein sehr skulpturales Design mit einer trapezförmigen Form des unteren Kühlergrills. Es gibt zwei kleine Stoßfängerverlängerungen an jeder Ecke, obwohl wir das Gefühl haben, dass hier noch etwas fehlen könnte, um die kleinen Finnen zu verbinden. Im übrigen wird es den neuen 308 natürlich auch wieder als Kombi namens SW geben.

Peugeot 308 (2021) fast ungetarnt auf Erlkönigbildern

Seitlich ist das neue Peugeot-Logo auch auf den vorderen Kotflügeln zu sehen, während die Seitenschweller eine visuelle Verbindung mit den besagten Stoßfängerverbreiterungen herstellen. Schwarze Leichtmetallfelgen und Seitenspiegelkappen runden die optische Aufwertung ab. Im Profil orientiert sich der neue 308 aber noch am ehesten am Vorgänger, auffallend sind aber viele Sicken und Falze für mehr optische Dynamik.

Leider bieten diese Aufnahmen keinen klaren Blick auf das Heck, da der Prototyp hinten teilweise noch verdeckt war. Zumindest ist aber das aggressive Diffusor-Design mit integrierten ovalen Auspuffspitzen zu erkennen, was darauf schließen lässt, dass es sich um die GT-Line-Ausstattung handeln könnte. 

Mit Blick auf das, was wir an Leuchten unter der Plane erspähen können, tippen wir auf ein schmales, dunkel getöntes Band mit LED-Technik. Zum DS 4 und dem neuen Peugeot 308 wird sich außerdem noch der nächste Opel Astra gesellen. Er soll der Öffentlichkeit auf der IAA in München im September 2021 präsentiert werden. Sofern nicht vorher vergessen wird, einen Erlkönig richtig abzudecken ...

Bildergalerie: Peugeot 308 (2021) fast ungetarnt auf Erlkönigbildern