Erster Einsatz am Atlas Cross Sport R-Line in Nordamerika

Die Marke Volkswagen R steht für die sportlichsten Modelle im VW-Portfolio. Das Portfolio beinhaltete seit 2002 neben dem Golf R in vier Generationen, den Passat R36, den Touareg R50, den Scirocco R und das Golf R Cabriolet. Aktuell ist neben dem Golf R und dem Golf R Variant auch der neue T-Roc R verfügbar. Nun gibt es ein neues Logo.

Mit der Vorstellung des neuen R-Logos leitet Volkswagen R seine Neuausrichtung ein. Analog zum neuen VW-Markenzeichen ist es moderner, klarer und puristischer: Reduziert auf seine essenziellen Bestandteile und flexibel einsetzbar insbesondere in den digitalen Medien.

 

Das neue Firmenzeichen zeichnet sich "durch die sauber geführte Strichstärke und eine klare horizontale Ordnung mit dynamischen Kurven aus", wie es offiziell heißt. Der starke Bruch durch die deutliche Diagonale soll die Progressivität der Marke unterstreichen. Die lange Streckung des R erzeugt eine breitere, kraftvollere Wirkung.

 

Klaus Bischoff, Leiter Volkswagen Design: „Die R-Line ist das elegante Athletikprogramm für unsere Modelle. In tiefgreifender Detailarbeit entfalten wir das volle Designpotential. Das neue R-Line Logo ist das Signet dieser Ästhetik und Sportlichkeit. Analog zum neuen Markenlogo gewinnt es an Klarheit und Strahlkraft in unserer emotionalen Markenwelt.“

Volkswagen neues R-Logo

Jost Capito, Geschäftsführer von Volkswagen R, betont: „Mit den neuen Logos für R-Modelle und die R-Lines geht auch eine Neuausrichtung der Marke Volkswagen R einher. Unser gesamtes Team arbeitet intensiv an dem Marken- und Produktauftritt und wir freuen uns diesen in den kommenden Monaten weiter auszurollen.“

 

Erstmals auf einem Fahrzeug zu sehen ist das überarbeitete R-Line Zeichen am Atlas Cross Sport R-Line in Nordamerika. Das Modell, das als Konzept auf der New York Autoshow im Frühjahr gezeigt wurde, feiert seine Weltpremiere am 11. Oktober 2019, 16:00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit.

Bildergalerie: VW Atlas Cross Sport Concept