Leasing-Konditionen für Toyota Mirai bekannt gegeben

Benannt nach dem japanischen Wort für Zukunft ist die Brennstoffzellen-Limousine Toyota Mirai seit dem 15. Dezember 2014 in Japan im Verkauf. Zu den deutschen Toyota-Händlern rollt der Mirai ab September 2015. Wirklich kaufen kann man den Zukunftsträger dann trotzdem nicht, denn der Hersteller sieht vor, die Fahrzeuge in Europa ausschließlich zu vermieten. Jetzt wurden die Leasing-Konditionen bekannt gegeben.

Leasing-Konditionen
Vorneweg ein paar Vergleichszahlen: Ein Tesla Model S kostet rund 1.120 Euro monatlich, ein Porsche 911 lässt sich für etwa 1.000 Euro pro Monat leasen und ein VW Golf liegt monatlich bei zirka 150 Euro. Der Leasingvertrag für den Toyota Mirai läuft über 48 Monate und kostet 1.219 Euro pro Monat. Kalkulationsgrundlage dafür ist ein theoretischer Verkaufspreis von 78.540 Euro. Die jährliche Vertrags-Laufleistung beträgt 20.000 Kilometer. Kosten für Versicherung, Service, Hauptuntersuchung sowie Sommer- und Winterreifen sind inklusive. Außerdem sind viele der Komfortfeatures des Mirai serienmäßig. Dazu gehören ein Sound-System mit elf Lautsprechern, ein sprachgesteuertes Navigationssystem, adaptive Bi-LED-Scheinwerfer sowie beheizbare Außenspiegel, Sitze vorne und hinten und ein Lederlenkrad.

Schadstofffreie Brennstoffzelle
Das eigentliche Highlight des Toyota Mirai ist aber nicht irgendwelche Sonderausstattung, sondern die Brennstoffzelle. Sie erzeugt mittels Wasserstoff elektrische Energie, die wiederum einen 154 PS starken Elektromotor antreibt. Dabei werden weder CO2 noch andere Schadstoffe emittiert. Knapp 500 Kilometer soll die Reichweite betragen. Der Tankvorgang dauert mit drei Minuten genauso lang wie bei Autos mit konventionellem Verbrennungsmotor. Das Problem in Deutschland ist bislang noch das überschaubare Netz von aktuell 16 Wasserstoff-führenden-Tankstellen.

Konkurrenz aus Fernost
Auch Hyundai hat ein serienreifes Wasserstoffauto im Programm. Der ix35 Fuel Cell kann für 1.150 Euro pro Monat geleast werden. Anders als der Toyota lässt sich der Hyundai aber auch kaufen: Rund 65.000 Euro möchten die Südkoreaner für das Wasser-emittierende-SUV haben.

Lesen Sie auch:

Gallery: Teures Öko-Gewissen zu vermieten