Die Studie geht 2021 in die Serienproduktion

Mit dem BMW Concept i4, einem rein elektrischen Gran Coupé, erreicht der Elektroantrieb den Kern der Marke BMW. Das Concept i4 gibt einen Ausblick auf den BMW i4, dessen Produktion 2021 startet. 

Der viertürige i4 wird gewissermaßen der Bruder des neuen 4er Gran Coupé sein. Wie anscheinend alle Modelle der künftigen 4er-Reihe bekommt auch der i4 eine mächtige Niere. BMW verspricht "einen deutlich großzügigeren Innenraum, als die dynamischen Proportionen vermuten lassen".

Die Eckdaten des BMW i4 lesen sich wie eine Kampfansage an das Tesla Model S: Bis zu 600 Kilometer Reichweite, bis zu 530 PS Leistung, in gut vier Sekunden von null auf 100 km/h, Höchstgeschwindigkeit über 200 Stundenkilometer. Einige Designelemente in Exterieur und Interieur des Konzeptfahrzeugs werden sowohl im BMW i4 wie auch darüber hinaus in weiteren elektrisch angetriebenen Serienfahrzeugen zu sehen sein.

Die moderne Außenfarbe „Frozen Light Copper“ zitiert eine Farbnuance des BMW Vision iNEXT und soll das Flächenspiel zur Geltung bringen. Blaue Elemente in Front, Seite und Heck verweisen auf die BMW-i-Herkunft. 

2020 BMW Concept i4

Zahlreiche Aerodynamikmaßnahmen sorgen für maximale elektrische Reichweite. Neben der geschlossenen Niere und klaren Abrisskanten sind die exklusiv für das BMW Concept i4 gestalteten Felgen das auffälligste Aerodynamikmerkmal.

Die prominente, geschlossene Doppelniere verbindet Vergangenheit und Zukunft von BMW miteinander. Statt zur Motorkühlung dient sie nun als Intelligenzfläche, in der Sensoren verbaut sind. Ein nur diesem Modell vorbehaltenes Muster inszeniert die dahinterliegende Technologie.

2020 BMW Concept i4

Parallel stellt BMW übrigens auch zum ersten Mal das neue Markendesign vor. Die neue Bildmarke für die Kommunikation dient auch als Grundlage für das zweidimensionale und transparente Logo am BMW Concept i4.

In der Heckpartie weisen Diffusoren in "BMW i Blau" auf den rein elektrischen Antrieb hin. Sie zitieren in ihrer Form bewusst den BMW i Vision Dynamics.

Sehen wir uns im Concept i4 um: Im vorderen Bereich des Interieurs formt das neue "Curved Display" mit dem Lenkrad eine neue Ausprägung der Fahrerorientierung. Hier ist bereits das Seriendisplay des BMW iNEXT und des BMW i4 zu sehen. Im Zuge der maximalen Reduktion der Bedienelemente sind nahezu alle Bedienfunktionen, sogar für die Klimatisierung, in das "Curved Display" integriert. Innerhalb des "Curved Display" machen drei "Experience Modes" die unterschiedlichen Facetten des elektrischen Antriebs erlebbar. Sie erlauben bereits einen optischen Ausblick auf die nächste Generation des BMW Operating Systems ab 2021.

2020 BMW Concept i4

Die teils deutliche optische Differenzierung der drei Modi "Core", "Sport" und "Efficient" reicht dabei vom jeweiligen Anzeigeerlebnis über die verwendete Grafik bis hin zur Innenrauminszenierung. So transportiert ambientes Licht im Cockpit, den Türen und indirekt unter dem Display die Adaption der Fahrzeugtechnik.

Akzentleisten in warmem Goldbronze mit Farbverlauf zu Chrom verleihen dem Innenraum eine hochwertige Note. Das Bedienzentrum zwischen Fahrer und Beifahrer kommt nun ohne Gangwahlschalter aus und besitzt nur noch einen Schieberegler. Elemente wie der iDrive Controller oder auch die Sitzmemory-Tasten in den Türen sind mit Kristallglas versehen.

Auf den Sitzen befindet sich eine Stoff-Leder-Kombination aus Mikrofaser mit Liniengrafiken sowie olivenblattgegerbtem Naturleder.

2020 BMW Concept i4

Unter dem Markennamen "BMW IconicSounds Electric" hat der weltberühmte Komponist Hans Zimmer den Klang des BMW Concept i4 entwickelt. Teil der gestalteten Klangwelt ist die akustische Begleitung des Türöffnens wie auch das akustische Startszenario.

Beim i4 setzt BMW auf die konzerneigene eDrive-Technologie der fünften Generation. Elektromotor, Leistungselektronik, Ladeeinheit und Hochvoltbatterie sind BMW zufolge vollständige Neuentwicklungen.

Der für den BMW i4 entwickelte Elektromotor erzeugt eine Höchstleistung von bis zu 390 kW (530 PS) und erreicht damit das Niveau eines V8-Triebwerks in aktuellen BMW-Modellen mit Verbrennungsmotor. 

2020 BMW Concept i4

Die für den BMW i4 entwickelte Ausführung des Energiespeichers zeichnet sich durch eine extrem flache Bauweise und eine optimierte Energiedichte aus. Bei einem Gewicht von rund 550 Kilogramm weist sie einen Energiegehalt von rund 80 kWh auf und erzielt eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern im WLTP-Zyklus.

Die Serienproduktion des neuen BMW i4 startet 2021 im Stammwerk der BMW Group in München. Insgesamt investiert das Unternehmen rund 200 Millionen Euro in das Werk München, um die Serienfertigung des BMW i4 zu realisieren.

Bildergalerie: 2020 BMW Concept i4