Ist der neue Elektro-Sportwagen sein Geld wert?

Den neuen Porsche Taycan Turbo gibt es für 152.136 Euro. Dafür bekommt man einen 680 PS starken Elektro-Sportwagen mit einer Sprintzeit von 3,2 Sekunden und einer Reichweite von 450 Kilometer. Wie schneidet das Auto im Vergleich mit dem Porsche Panamera und dem Tesla Model S ab? Wir geben Anhaltspunkte für die Stammtisch-Diskussion.

Alle drei Modelle messen etwa fünf Meter in der Länge und haben Allradantrieb. Am schnellsten sind die Vor- und Nachteile unserer drei Vergleichskandidaten in einer Tabelle zu sehen. Die jeweiligen Bestwerte einer Kategorie haben wir gefettet.

  Taycan Turbo Panamera Turbo Tesla Model S Performance
Höchstleistung 680 PS 550 PS (605 PS)
0-100 km/h 3,2 Sek. 3,8 Sek. 2,6 Sek.
Vmax 260 km/h 306 km/h 261 km/h
Maximaldrehmoment 850 Nm 770 Nm (931 Nm)
Gewicht 2.380 Kilo 2.070 Kilo (2.241 Kilo)
WLTP-Reichweite 450 km 865 km 590 km
Maximale Ladeleistung 270 kW - (125 kW)
Kofferraum 447 Liter 500 - 1.340 Liter (895 - 1.795 Liter)
Preis 152.136 Euro 159.990 Euro 103.680 Euro

Wenn Sie es sich einfach machen wollen, brauchen Sie nur die Fettungen pro Modell miteinander vergleichen, und wissen, welches Auto am besten ist: Der Taycan Turbo schneidet nur in einer von unseren neun Kategorien am besten ab. Der Panamera Turbo gewinnt in drei Kategorien, der Tesla liegt mit vier Siegen auf Platz eins. Natürlich ist eine Kaufentscheidung in Wirklichkeit viel schwieriger, aber zumindest auf dem Papier schneidet der Tesla nicht schlecht ab.

Im Vergleich zum Panamera Turbo kann der Taycan Turbo preislich mithalten, er ist sogar etwas günstiger. Die Reichweite ist allerdings nur etwa halb so groß wie bei dem Achtzylindermodell, die Tankzeiten deutlich länger. Das Gewicht ist etwa 300 Kilo höher, die Maximalleistung noch deutlich höher.

Im Vergleich zur Topversion des Tesla Model S ist bei unserem Porsche vor allem der Preis deutlich höher. Dabei ist die Sprintzeit des US-Modells kürzer und vor allem die Reichweite wesentlich höher.

Bildergalerie: Porsche Taycan (2020)

Anmerkungen zu der Tabelle:

Die Höchstleistung des Taycan bezieht sich auf den Betrieb mit Launch Control und Overboost; die 10-Sekunden-Peak-Leistung gibt Porsche mit 625 PS an. Eine Dauerleistung wird nicht angegeben. Daran sieht man, wie relativ Leistungsangaben bei Elektroautos sind. Das Maximaldrehmoment bezieht sich auf den Betrieb im Overboost-Modus, der wohl ebenfalls nur für kurze Zeit zur Verfügung steht. Der Sprint ist in der angegebenen Zeit nicht unendlich reproduzierbar. Laut Porsche lässt er sich jedoch mindestens zehnmal nacheinander erreichen.

Die Reichweite des Panamera Turbo haben wir aus Tankgröße (90 Liter) und WLTP-Verbrauch (10,4 Liter/100 km) errechnet.

Die eingeklammerten Daten zum Tesla Model S stammen nicht von Tesla selbst, sondern aus mehr oder weniger vertrauenswürdigen Quellen im Web, insbesondere von unserer Partnerseite InsideEVs.com USA oder Wikipedia. Der Hersteller selbst macht nur sehr fragmentarische Angaben zu den technischen Daten.

Bildergalerie: Tesla Model S