Das Modell wäre Nummer drei von sechs Elektroautos, die angeblich bis 2022 geplant sind

Ford arbeitet derzeit intensiv an der Elektrifizierung seiner Modellpalette. Sogar große Autos wie der über fünf Meter lange Explorer bekommen einen elektrifizierten Antriebsstrang. Auch der US-Bestseller der Marke, der F-150, ist bald dran. Das zeigen die Bilder unseres Erlkönig-Fotografen, die den Pick-up mit Elektroantrieb erwischt haben.

Dass Ford einen Pick-up mit Elektroantrieb plant, hat der für die Markenstrategie verantwortliche Topmanager Jim Farley jüngst im Januar 2019 bekannt gegeben, wie Automobil-Produktion.de berichtete. Dass damit der F-150 gemeint war, darf man annehmen. Aber hat unser in Tarnfolie gehüllter Ford F-150 wirklich einen Elektroantrieb? Sehr wahrscheinlich. Das Corpus Delicti ist der Auspuff, denn der ist offensichtlich nur vorgetäuscht:

Ford F-150 mit Elektroantrieb als Erlkönig (2019)

In der Seitenansicht lassen sich die im Unterboden positionierten Akkus erahnen:

Ford F-150 mit Elektroantrieb als Erlkönig (2019)

Ein englischsprachiges Video von The Fast Lane Truck zeigt den Erlkönig, wie er lautlos über eine Kreuzung fährt -- ein weiterer Hinweis, dass es sich um die Elektroversion handelt.

 

Der Elektro-Pick-up könnte gegen den geplanten Tesla-Pick-up und den Rivian R1T antreten. Ford ist zwar nun an dem Startup-Unternehmen Rivian beteiligt, aber das muss dem ja nicht widersprechen.

Wie viele Elektroautos insgesamt plant, wurde beim jüngst abgehaltenen Elektro-Strategie-Event "Go Further" nicht bekannt gegeben. Nach einem Artikel auf der Elektroauto-Website Ecomento sind es bis 2022 sechs. Dazu gehören auf jeden Fall das offiziell für 2021 avisierte Elektro-SUV mit Mustang-Optik, sowie der für 2021 angekündigte Ford Transit mit Elektroantrieb. Der Elektro-F-150 wäre dann Nummer drei. Man darf gespannt sein, was noch kommt. 

Erlkönigbilder: Automedia 

Bildergalerie: Ford F-150 mit Elektroantrieb als Erlkönig (2019)

Bild von: Mark Kane