Rezvani taucht ein in die Welt der Porsches im Retro-Look. Nein, Sie können keinen Supersportwagen in Form eines 911 mit seltsamen Optionen wie Rauchmeldern oder Pfefferspray-Spendern kaufen. Oder einen 964 zum aufgepimpten Urmodell mutieren lassen.

Aber Sie können einen Porsche 911 der aktuellen Generation 992 mit Retro-Karosserieteilen versehen und mit Leistungssteigerungen aufpeppen lassen. Begrüßen Sie den Rezvani Retro RR1, der in drei Versionen zwischen 550 und 750 PS erhältlich ist.

Bildergalerie: Rezvani Retro RR1

Unabhängig von der Version, für die Sie sich entscheiden, erhalten alle RR1 eine neue Kohlefaser-Karosserie, die sich an den 935 Kremer-Rennwagen aus den späten 1970er- Jahren orientiert, was an der neuen Frontschürze zu erkennen ist. Auch fühlen wir uns an den von Porsche selbst im Jahr 2018 verwirklichten Neo-935 erinnert.

Aber Rezvani bietet eine interessante Variante der schrägen Motorhaube mit schmalen rechteckigen Scheinwerfern, die die ikonischen Oval-Leuchten ersetzen und denen des Taycan ähneln. Weiter hinten geht die ausgestellte Heckpartie in einen festen Flügel über, der an die 1970er- Jahre erinnert. Räder im Turbofan-Stil runden ein Paket ab, das in unseren Augen verdammt gut aussieht.

Was die Basis betrifft, so können Rezvani-Käufer zwischen dem 911 Carrera S, dem GT3 oder dem Turbo S wählen. Der RR1 550 ist der Einstieg, so genannt, weil der modifizierte 3,0-Liter-Motor des Carrera 550 PS für die Rennstrecke oder 520 PS für die Straße leistet.

Rezvani Retro RR1

Rezvani Retro RR1

Der RR 565 basiert auf dem GT3 und erhält nicht näher spezifizierte Optimierungen an seinem 4,0-Liter-Sechszylindermotor, die ihm 535 PS auf der Straße oder 565 PS auf der Rennstrecke verleihen. Und dann gibt es noch den RR1 750, der - Sie haben es erraten - in der Rennversion 750 PS leistet. Die Straßenversionen haben nur 715 PS zur Verfügung, die über das serienmäßige Allradsystem des Turbos übertragen werden.

Zu den optionalen Upgrades für alle Versionen gehören Aufhängung, Bremsen, Überrollkäfige, Renngurte und leichte Polycarbonatfenster. Sie können sich auch für eine individuelle Retro-Lackierung des Exterieurs entscheiden, aber die Optionen summieren sich schnell. Wenn Sie alle Optionen ankreuzen, erhöht sich der Endpreis um 25.450 US-Dollar.

Apropos, Rezvani gibt den Startpreis für den RR1 mit 149.000 Dollar an. Darin ist das Spenderfahrzeug natürlich nicht enthalten. Jedes Exemplar wird auf Bestellung gefertigt, und der Käufer muss das Auto liefern. Außerdem gibt das Unternehmen an, dass es sich um einen Einführungspreis handelt, der nach den ersten fünf Bestellungen steigen wird. Die Gesamtproduktion wird auf 50 Einheiten begrenzt sein, und Rezvani hat bereits mit der Umrüstung begonnen, die Auslieferung ist für später in diesem Jahr geplant.