Hersteller von Luxusautos haben es gut: Nachdem schon Bentley im Jahr 2021 einen Absatzrekord verbuchen konnte, freut sich nun eine weitere Marke des VW-Konzerns über die besten Verkaufszahlen aller Zeiten. Lamborghini lieferte 8.405 Fahrzeuge aus. Das sind 13 Prozent mehr als 2020. Dabei macht vor allem ein Modell diesen Rekord erst möglich ...

Der Urus war nämlich mit 5.021 ausgelieferten Einheiten der absolute Bestseller. Mit 59,74 Prozent aller Verkäufe ist er das mit Abstand meistverkaufte Produkt des Unternehmens. Der mechanisch verwandte Bentayga machte übrigens 40 Prozent der Gesamtverkäufe von Bentley aus.

Es überrascht nicht, dass der Huracán mit 2.586 ausgelieferten Exemplaren an zweiter Stelle lag, während der inzwischen eingestellte Aventador im Jahr 2021 noch 798 neue Besitzer:innen fand. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr haben die Damen und Herren aus Sant'Agata Bolognese drei Produkte vorgestellt: den Huracán Super Trofeo Omologata (STO), den Aventador Ultimae und den Countach LPI 800-4.

Alle weiteren für 2021 wichtigen Werte mit Bezug zu Lamborghini finden Sie jetzt hier in einer praktischen Übersicht:

Lamborghini Abschlussbericht 2021

Wie geht es weiter? Nun ja, die Aussichten für das Jahr 2022 sind gut, denn Lamborghini hat bereits genug Aufträge, um fast die gesamte Produktion der kommenden zwölf Monate abzudecken. In diesem Zeitraum plant die italienische Marke die Einführung von nicht weniger als vier Produkten. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts wird das Portfolio dann noch durch die Einführung eines rein elektrischen Fahrzeugs erweitert.

In der Zwischenzeit werden alle drei Produktlinien nach einer Investition von mehr als 1,5 Milliarden Euro bis Ende 2024 hybridisiert sein. Die unvermeidliche Einführung der Elektrifizierung soll Lamborghini helfen, die CO2-Flottenemissionen ab 2025 zu halbieren. Was das Elektromodell betrifft, so wird gemunkelt, dass es sich um einen zweitürigen Gran Tourer mit vier Sitzen handeln wird. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nichts offiziell und es handelt sich hierbei nur um ein Gerücht.