Die Zukunft ist da. Zumindest die von Lamborghini. Also ... ein Teil davon. Wir blicken hier nämlich zum aller ersten Mal auf den Nachfolger des großen Aventador. Zugegeben, besonders aufschlussreich sind die Bilder aufgrund der massiven Tarnung noch nicht, aber so ein bisschen kriegt man dann doch einen Eindruck, was den künftigen Chef-Lambo angeht.

Unsere Erlkönigjäger sind sich ziemlich sicher, dass es sich hier nicht nur um einen Testträger auf Fremdplattform handelt. Wir sehen hier anscheinend bereits einen richtigen Prototypen des Aventador-Nachfolgers. Dafür spricht eine Karosserieform, die zwar die typische Lambo-Keilform aufnimmt, aber so gut wie nichts mehr mit den Linien des Aventador zu tun hat. 

Die Nase und die Windschutzscheibe bilden im Prinzip eine Linie. Durch die üppige Verkleidung kann man noch nicht wirklich viel von den Scheinwerfern sehen, aber es scheint, als würden wir es mit ziemlich winzigen Schlitzen zu tun bekommen. 

Wo wir uns auch noch schwer tun: Die Öffnung auf dem Dach. Handelt es sich einfach um ein loses Stück Tarnverkleidung, die unglücklich weghängt? Oder sehen wir hier einen fetten Einlass, der Luft leitet?

Wie gewohnt sind die Türen relativ groß. Es wäre schon arg überraschend, wenn sie nach Countach, Diablo, Murcielago und Aventador erstmals nicht nach oben öffnen würden.  

Am Heck raubt uns die dicke Verpackung des Prototyps sehr viel Information. Von der Seite betrachtet wirkt das Hinterteil relativ flach. Blickt man direkt von hinten darauf, wird es interessanter. Richtig scharf: Die beiden ungewöhnlich hoch montierten hexagonalen Auspuffendrohre und je ein paar runde Tröten, die sich innerhalb verstecken. Dort sind sie näher am Motor und erlauben durch die hohe Position vermutlich auch die Installation eines richtig gewaltigen Diffusors. 

Auch der Aventador-Nachfolger wird einen mittig angeordneten V12 haben. Allerdings soll sich die Maschine komplett vom jetzigen 6,5-Liter-Aggregat unterscheiden. Zusätzlich wird das gute Stück elektrifiziert. Wie das Ganze aussehen wird, ist noch nicht so ganz klar. 

Im Sian und im neuen Countach wird der aktuelle V12 mit einem 48-Volt-Hybridsystem und einem 34-PS-Elektromotor verbunden. Die Systemleistung beträgt 814 PS. Das erscheint schon wie ein allzu dezenter Umwelt-Anstrich und wird sich beim neuen Ober-Lambo sicher irgendwie ändern. 

Gehen Sie davon aus, dass der Aventador-Nachfolger noch eine ganze Weile mit mehr oder weniger schicker Tarnfolie durch die Gegend fährt, denn ein Debüt des Modells vor 2023 ist nicht vorgesehen. Genug Zeit unsere Fotografen, die Entwicklung des Modells Schritt für Schritt zu verfolgen. 

Bildergalerie: Lamborghini Aventador Nachfolger zum ersten Mal erwischt