Der Dacia Logan MCV wird offenbar von einer Art Crossover beerbt

Dacia beendete die Produktion des Logan MCV im vergangenen Oktober, doch man kündigte an, dass der kompakte Kombi eine weitere Generation erleben würde, allerdings in einer anderen Form. Damals weigerten sich die Verantwortlichen von Renaults Billigmarke zwar, ins Detail zu gehen, sprachen aber vage von der Umsetzung "intelligenter Entwicklungslösungen" für das neue Modell.

Heute glauben wir, dass unsere Erlkönigjäger das mysteriöse Auto eingefangen haben. Nun, vielleicht ist es gar nicht so mysteriös. Das Design des Kühlergrills lässt darauf schließen, dass es sich um eine robustere Stepway-Ausstattung handelt, da der neu eingeführte Sandero Stepway das gleiche Kühlergrillmuster hat.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass es sich nicht um den lange kolportierten "Grand Duster" mit sieben Sitzen handelt, da er die neu gestalteten Türgriffe der aktuellen Logan- und Sandero-Modelle hat. Nicht nur das: Der Prototyp scheint ein gutes Stück des Designs vom Schrägheck- und Limousinen-Duo übernommen zu haben, zumindest von den B-Säulen bis zur Front.

Dacia Logan Stepway Kombi (2022) Erlkönig

Aus einigen Winkeln können wir einen Blick in den Innenraum werfen, wo die obere Hälfte des Armaturenbretts starke Ähnlichkeit mit dem Cockpit des neuen Logan/Sandero aufweist. Aber die größten Veränderungen gibt es am Heck, und wir sprechen nicht nur von den länglichen, weit nach oben reichenden Rückleuchten. Die massive Heckklappe deutet auf eine große Funktionalität hin und nährt die Gerüchte, dass das neue Modell auch den Minivan Lodgy ablösen könnte.

Es bleibt abzuwarten, ob es Teil der Logan-Familie sein wird, wo es als etwas rustikalerer Kombi dienen würde, oder ob es als eigenständiger Crossover vermarktet wird. Offenbar soll das noch namenlose Modell diverse Ausprägungen in sich vereinen: Kombi, SUV, Van, Hochdachkombi. Die Enthüllung soll irgendwann im nächsten Jahr stattfinden, wie Dacia bei der Weltpremiere des kompakten SUV-Konzepts Bigster angekündigt hat (siehe Grafik).

Dacia to add new models by 2025

Es handelt sich aber offenbar nicht um den 2021er Renault Kangoo mit Dacia-Logo, dazu ist der hintere Teil zu niedrig. Da das neue Modell stark mit den jüngsten Dacia-Modellen verwandt zu sein scheint, wird es wahrscheinlich auf der gleichen CMF-B-Plattform wie der Renault Clio basieren, jedoch angepasst an die kostensenkende Dacia-Formel. Für den Antrieb sorgen die bekannten Dreizylinder-Benzinmotoren mit bis zu 100 PS.

Der stärkere 1.3 TCe aus dem Clio wäre für den neuen Dacia aufgrund der größeren Grundfläche die bessere Wahl, aber wir würden nicht darauf warten, dass der 130 PS starke Turbo-Vierzylinder angeboten wird. Ein Diesel ist auch sehr unwahrscheinlich, da der Logan und der Sandero bereits jetzt ohne den dCi kommen. Früher oder später wird es eine Hybridisierung geben, die für mehr Durchschlagskraft und geringere Emissionen sorgen dürfte.

Bildergalerie: Dacia Logan Stepway Kombi (2022) Erlkönig