Der Hinterradantrieb sorgt im Schnee sicher für viel Freude

Das neue BMW 2er Coupé kann nicht früh genug kommen. Puristen und Markenfans, die genug von Frontantrieb und Elektro haben, sehnen die Ankunft des sportlichen Zweitürers mit Hinterradantrieb herbei. Wir haben bereits diverse Erlkönige des Coupés seit letztem Jahr gesehen, jetzt ist der 2er bei einigen Kältetests in Schweden unterwegs.

Im Gegensatz zum "normalen" 2er Coupé, das im Dezember entdeckt wurde, scheint dieser Prototyp hier dem M Performance Modell zu ähneln, das bereits im September 2020 auf dem Nürburgring testete. Zu sehen sind hier Doppelendrohre, eine dezente Spoilerlippe und ein etwas offensiveres Design, das sich unter der schweren Tarnhülle versteckt.

Außerdem verraten uns die orangefarbenen Seitenmarkierungen in der Nähe der Vorderräder, dass BMW hier offenbar die US-Version testet.

Bildergalerie: BMW 2er Coupé (2021) bei Wintertests in Schweden erwischt

Fest steht: Anders als beim 1er wird es das 2er Coupé auch künftig mit einem Sechszylinder geben. Berichte deuten darauf hin, dass der bisherige Name M240i für das neue Modell fallen gelassen wird und möglicherweise durch M245i ersetzt wird, um eine Leistungssteigerung zu betonen. Wir wären nicht überrascht, wenn dieser Umstand bei der Markteinführung angekündigt wird.

Wie eingangs erwähnt, wird es BMW-Puristen freuen, dass das 2er Coupé weiterhin Hinterradantrieb haben wird, im Gegensatz zum 2er Gran Coupé, das auf einer modularen Plattform mit Frontantrieb basiert, vermutlich um die Produktionskosten zu senken. Beide teilen sich hingegen die kleinen Drei- und Vierzylindermotoren, wir rechnen mit einem Angebot vom 218i bis zum 228ti sowie zwei Diesel-Aggregaten.

Es wird vermutet, dass das BMW 2er Coupé noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird, wobei die M Performance-Modelle die Hauptrolle spielen werden. Ein genaues Datum gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, aber wir werden auf jeden Fall auf der Hut sein, wenn es neue Ankündigungen gibt.

Was den vollwertigen M2 angeht, sollten Sie nicht mit einer Vorstellung in diesem Jahr rechnen. Wahrscheinlicher ist ein Termin für 2022. Unter der Haube könnte der M58/S58-Motor stecken.