Absurdes Katz-und-Maus-Spiel um neuen Super-Hybrid aus Maranello

Es handelt sich hier immerhin um einen brandneuen Ferrari, also wollen wir der Person hinter der Kamera mal die wackeligen Aufnahmen im Portrait-Modus verzeihen. Was Sie hier dank Instagram-User 9000lambo zu Gesicht bekommen, ist nicht etwa ein 488 Pista Prototyp, bei dem man vergessen hat, die Tarnhülle abzunehmen. Stattdessen handelt es sich wohl um das noch namenlose Hybrid-Modell, das in ein paar Wochen debütieren soll. Wie wir darauf kommen, dass dieses Gefährt elektrifiziert ist? Nun, es gibt da einen gelben Warnhinweis auf der linken Tür - einen Hinweis, den wir bereits häufiger auf anderen Hybrid-Testwagen gesehen haben. 

Der geheimnisvolle Erlkönig wurde im Herzen von Ferrari in Maranello von zwei Herrschaften in einem 488 Spider entdeckt und verfolgt. Der Fahrer des Hybriden scheint nicht sonderlich glücklich darüber zu sein, dass er gerade gestalkt wird. In einem äußerst amüsanten Katz-und-Maus-Spiel versucht der Testfahrer seine unerwarteten "Stalker" auf einem Parkplatz loszuwerden, allerdings ohne Erfolg. Das Ergebnis: Es gibt nun ein Video im Netz, das Ferrari wohl nicht besonders gut gefallen wird.

 

Was das verfolgte Auto selbst betrifft, gibt es allein schon aufgrund der heftigen Tarnung nur wenig zu sagen. Immerhin sehen wir, dass die Pista-ähnlichen Auspuff-Endrohre noch höher im Heck des Autos positioniert sind. Unter reichlich Abdeckung lugen auch noch etwas eckige LED-Rückleuchten hindurch, die nicht besonders schön aussehen. Vermutlich handelt es sich dabei aber um provisorische Lösungen, die im Serienauto durch etwas deutlich Schöneres ersetzt werden.

Zu den technischen Daten des Autos können wir ebenfalls noch wenig sagen. Wir wissen jedoch, dass die Systemleistung bei irren 986 PS liegen soll. Das verriet eine geleakte Ferrari-Einladung, die vor ein paar Tagen durchs Internet waberte. Es wird davon ausgegangen, dass das neue Modell aus Maranello einen V8 nutzt. Inklusive irgendeiner Art von elektrischer Unterstützung, die für ein besseres Ansprechverhalten unten heraus sorgen soll. Der Hybrid könnte wohl auch für bessere Verbrauchswerte sorgen, aber seien wir ehrlich, das dürfte die wenigsten Ferrari-Kunden interessieren. 

Der neue Hybrid-Supersportler, der bereits am 31. Mai offiziell vorgestellt werden soll, ist bereits der zweite neue Ferrari im Jahr 2019. Insgesamt soll in diesem Jahr gleich fünf neue Modelle des springenden Pferdes geben. In wenigen Monaten könnten wir einen weiteren elektrifizierten Ferrari sehen. Der Sportwagenbauer hat bereits angekündigt, einen Hybrid mit V6 zu enthüllen

Source: 9000lambo / Instagram via Ferrari Chat

Bildergalerie: Ferrari Hybrid Supercar Screenshots aus dem Erlkönig-Video