Es wurde eine neue Berechnung des Durchschnittsalters der Produktpalette von Automobilmarken durchgeführt. Die Analyse umfasst das Datum der Vorstellung der Produktionsversion von 330 heute in Europa und 315 in den USA erhältlichen Modellen. Die Ergebnisse sind recht interessant und verraten viel über die Strategien der Automobilhersteller und die Geschwindigkeit ihrer Offensiven.

Die Situation in Europa

Ende März 2024 wird das Durchschnittsalter der in Europa erhältlichen Autos 4,9 Jahre betragen. Dieses Ergebnis ist das Resultat einer Analyse von 49 Marken, deren Durchschnittsalter zwischen 2,5 Jahren und 9,7 Jahren liegt. Interessanterweise deckt es sich vollständig mit dem US-Gesamtdurchschnitt von 4,9 Jahren.

Trotz erheblicher Unterschiede sind die USA und Europa zwei hochentwickelte Märkte, deren Verbraucherinnen und Verbraucher neue Autos nachfragen, im Gegensatz zu sich entwickelnden Märkten wie Lateinamerika, Südostasien oder Indien.

Die europäische Rangliste wird von Dacia angeführt, dessen vier Modelle (Sandero, Spring, Jogger und Duster) im Durchschnitt 2,5 Jahre alt sind. Das älteste Modell ist der Sandero, der im September 2020 eingeführt wurde, während der Duster im November 2023 seine dritte Generation erhielt. Dacia ist außerdem eine der am schnellsten wachsenden Marken in Europa.

Motor1 Numbers: Dacia und Lotus sind die jüngsten Marken

Die rumänische Marke wird von Lotus und Polestar verfolgt. Diese beiden Marken, die zur chinesischen Geely-Gruppe gehören, haben kürzlich neue Modelle vorgestellt, die eindeutig auf den Markt für Elektrofahrzeuge abzielen. Lotus bietet vier Modelle an (Emeya, Eletre, Emira, Evija), während Polestar drei Modelle im Programm hat: Polestar 2, 3 und 4.

An vierter Stelle steht der Cupra (ohne Neuauflagen) mit einem Durchschnitt von drei Jahren. Das ist derselbe Durchschnitt wie bei Peugeot, dessen Produktpalette mit sieben Fahrzeugen (ohne Transporter) nach der Einführung des 3008, 5008 und 408 verjüngt wurde. Die junge Produktpalette von Peugeot steht im Gegensatz zu der des Schwesterunternehmens Fiat, das nach einem alternden Fiat Panda (2011) und einem Fiat 500 (2007) mit Verbrenner einen Durchschnitt von 8,7 Jahren aufweist. Fiat wurde nur von einer Marke übertroffen: Mitsubishi mit einem Durchschnittsalter von 9,7 Jahren.

Bei den Premiummarken lag Mercedes-Benz mit einem Durchschnittsalter von 3,8 Jahren vorn, gefolgt von Lexus (4,0), BMW (4,0) und Genesis (4,1). Konkurrent Audi kam auf einen Durchschnittswert von 5,8 Jahren, was auf zahlreiche Verzögerungen bei der Präsentation neuer Fahrzeuge zurückzuführen ist. Jaguar hatte die älteste Modellreihe.

Was geschieht in den USA?

In Ermangelung von Dacia in den USA ist Lotus dort die jüngste Marke. Sie ist im Durchschnitt 2,5 Jahre alt und bietet vier Modelle an. Es folgt Acura, das von der Einführung der neuesten Generation von MDX, TLX, Integra und ZDX profitiert hat. Da Acura stark vom amerikanischen Markt abhängig ist, muss das Unternehmen sein Angebot so aktuell wie möglich halten. Subaru liegt mit einem Durchschnittsalter von 3,4 Jahren an dritter Stelle, genau wie GMC.

Motor1 Numbers: Dacia und Lotus sind die jüngsten Marken

Die am schlechtesten bewertete Marke ist erneut Mitsubishi, die immer noch die erste Generation des ASX (genannt Outlander Sport) und den betagten Mirage/Attrage (eingeführt im November 2011) verkauft. Als Teil der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz konzentriert die japanische Marke ihre Bemühungen darauf, ihre Position in Südostasien zu verbessern.

Unter den Volumenherstellern liegt Hyundai an der Spitze, gefolgt von Toyota und Kia. Genesis, die Premiummarke von Hyundai, belegt den zweiten Platz unter den Premiummarken, gefolgt von BMW, Lexus und Cadillac.

Der Autor des Artikels, Juan Felipe Munoz, ist Automotive Industry Specialist bei JATO Dynamics.