Update vom 16. April 2024: Jetzt sind auch die Preise für das Facelift des Renault Captur bekannt. Die Einstiegsversion Evolution startet in Kombination mit dem Benziner TCe 90 ab 22.950 Euro, womit der Captur sogar leicht günstiger wird. Merkmal sind serienmäßige 17-Zoll-Flexwheel-Radzierblenden, optional sind 17-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich. Inklusive sind unter anderem die manuelle Klimaanlage, der Fernlichtassistent und hilfreiche Assistenzsysteme wie Rückfahrkamera, Tempomat, Spurhalteassistent und Müdigkeitswarner.

Dazu kommen die Verkehrszeichenerkennung, der Abstandswarner und der Notbremsassistent. Die Multimediaausstattung umfasst bereits das OpenR Link-System mit 10,4-Zoll-Display und kabelloser Smartphone-Replikation sowie die Instrumententafel im 7-Zoll-Format.

Renault Captur (2024)

Renault Captur (2024)

In Verbindung mit dem  bivalenten Autogasantrieb TCe 100 LPG kann das kompakte City-SUV in der Ausstattung Evolution ab 23.550 Euro geordert werden. Alternativ ist die Ausstattung Evolution auch mit dem 1,3-Liter-Turbo Mild Hybrid 160 EDC ab 26.950 Euro verfügbar. Der Vierzylinder sorgt dank 270 Nm Drehmoment für zügige Fahrleistungen und bietet dank des fein abgestuften EDC-Automatikgetriebes ein hohes Maß an Fahrkomfort.

Noch mehr Ausstattung bietet der Renault Captur Techno, der in Verbindung mit dem Basismotor TCe 90 ab 24.950 Euro erhältlich ist. Mit den Antriebsvarianten Mild Hybrid 140 und Mild Hybrid 160 EDC liegt der Preis bei 26.950 Euro beziehungsweise 28.950 Euro. Alternativ dazu ist der Captur in der Ausstattung Techno mit dem hocheffizienten Hybridantrieb E-Tech Full-Hybrid 145 verfügbar (ab 29.950 Euro).

Bildergalerie: Renault Captur (2024)

Dieser Schritt kommt nicht völlig überraschend: Ziemlich genau ein Jahr nach dem Facelift des Renault Clio folgt nun die große Modellpflege beim technisch eng verwandten Captur. Wir zeigen, was sich bei dem kleinen SUV im Vergleich zum Vorgänger alles ändert.

Exterieur

Wie schon beim Clio handelt es sich auch beim Captur um ein Facelift im besten Wortsinne. Denn an der Frontpartie wurde wesentlich mehr verändert als am Heck. Und so gibt es vorne schmalere LED-Scheinwerfer mit einer neuen Lichtsignatur. Markant zudem: Die große Raute als neues Renault-Markenlogo. Sie schafft Platz für mehr Sensoren und somit Assistenzssysteme.

Wie beim neuen Clio haben die LED-Tagfahrleuchten die Form eines vertikal halbierten Diamanten, die sich an das Markenlogo anlehnt. Die Scheinwerfer leuchten in einer neuen Begrüßungssequenz auf, wenn die Türen aus der Ferne entriegelt werden, was den modernen Auftritt zusätzlich betont.

Mit der neuen Lichtsignatur und der in 14 Konfigurationen erhältlichen zweifarbigen Karosserie erlaubt der neue Captur einen noch attraktiveren Auftritt. Sehen wir uns seine Abmessungen an:

Renault Captur (2024)  
Länge 4.239 mm
Breite 1.797 mm
Höhe 1.575 mm
Radstand 2.639 mm

Ein horizontaler Lufteinlass oberhalb des aerodynamisch gestalteten Frontsplitters und eine weitere Einlassöffnung im Stoßfänger tragen zur Motorkühlung bei. Zwei Lufteinlässe seitlich der Tagfahrleuchten verbessern zusätzlich die Aerodynamik und sorgen für die Kühlung der vorderen Bremsen. Hier der Vergleich vom bisherigen Captur (links) und dem neuen Modell:

Renault Captur (2022)
Renault Captur (2024)

Die Rücklichter sind wie beim Clio transparent gehalten und geben den Blick auf das Innenleben frei. In Kombination mit dem neuen Logo und dem neu gestalteten Diffusor verleiht dies dem Heck laut Renault "einen moderneren Look mit einer höheren Qualitätsanmutung". Allerdings fallen die Unterschiede zum bisherigen Captur doch eher gering aus. Auch hier der Vergleich alt vs. neu:

Renault Captur (2022)
Renault Captur (2024)

Das Ausstattungsniveau Evolution bietet serienmäßig 17-Zoll-Flexwheel-Radzierblenden, optional sind 17-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich. Dazu kommt die umlaufende mattschwarze Lackierung der unteren Karosseriepartie.

Die Ausstattung Techno zeichnet sich durch komplett neue 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine umlaufende Lackierung der unteren Karosseriepartie in Glanzoptik sowie durch den Unterfahrschutz vorne und hinten in Satingrau aus.

Die neue Ausstattung Esprit Alpine kennzeichnen Logos in Eisschwarz, schwarze Fenstereinfassungen in Glanz-Finish, 19-Zoll-Räder mit eigenständigem Design und spezifischer Größe, der Frontsplitter sowie der Unterfahrschutz vorne und hinten Bleche in Schiefergrau matt.

Interieur und Konnektivität

Im Innenraum und Cockpit gibt es ebenfalls keine radikalen Änderungen zu vermelden. Ausstattungsabhängig verfügt der neue Captur über das Multimediasystem OpenR Link mit integriertem Google. Es basiert als Weltneuheit im B-Segment auf dem Betriebssystem Android Automotive 12.

Renault Captur (2024)

Renault Captur (2024)

Renault Captur (2024)

Renault Captur (2024)

Zentral in der Mittelkonsole befindet sich der neue vertikale 10,4-Zoll-Touchscreen. Der Captur erhält neue Fahrerdisplays mit einer Diagonale von bis zu 10,25 Zoll je nach Version. Die im Blickfeld positionierte Farbanzeige gibt auch Navigationsempfehlungen wieder. Insgesamt verfügt der Captur künftoig über bis zu 28 Assistenzsysteme, darunter eine Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner.

Die grauen Sitzpolster der Ausstattung Evolution werden bei Techno um gelbe Steppnähte und ein Renault Rautenmuster in Drei-Viertel-Ansicht auf den Seitenwangen der Vordersitze ergänzt. Als Option ist ab der Ausstattung Techno außerdem das Glasschiebedach erhältlich.

Renault Captur (2024)

Renault Captur (2024)

Die neue Ausstattung Esprit Alpine zeichnet sich durch einen mehrfach strukturierten, genarbten Bezugsstoff an Sitzen und Türverkleidungen sowie einen blau-grauen Einsatz am Instrumententräger aus.

Geblieben ist die um 16 Zentimeter längs verschiebbare Rücksitzbank. So lässt sich je nach Bedarf mehr Platz für das Gepäck oder die Passagiere schaffen. Die maximale Ladekapazität beträgt 616 Liter, wenn die Rücksitzbank ganz nach vorne geschoben wird (ein Plus von 132 Liter). Bei umgeklappten Rücksitzen (2/3 : 1/3 geteilt) beträgt die Ladelänge 1,57 Meter, bis zu 1.596 Liter Gepäck passen hinein.

Im Innenraum stehen insgesamt fast 25 Liter Stauraum zur Verfügung, darunter ein 7-Liter-Handschuhfach und, je nach Ausstattung, Kartentaschen an den Rückseiten der Vordersitze.

Antriebe

In Deutschland wird der neue Renault Captur mit fünf verschiedenen Motoren erhältlich sein, darunter die Hybridvariante E-Tech Full Hybrid 145, für die sich bislang über 35 Prozent der Kunden entschieden haben. Zudem haben die Ingenieure das Fahrwerk überarbeitet und die Servolenkung neu kalibriert.

Für den neuen Captur stehen fünf Motoren zur Verfügung, ein Diesel gibt es schon seit 2020 nicht mehr:

Antrieb Hubraum Zylinder Leistung Drehmoment Getriebe
1.0 TCe 90 1,0 Liter 3 91 PS 160 Nm 6-Gang manuell
1.3 TCe 140 Mildhybrid 1,3 Liter 4 140 PS 260 Nm 6-Gang manuell
1.3 TCe 160 Mildhybrid 1,3 Liter 4 160 PS 270 Nm EDC-Automatik
1.0 TCe 100 LPG 1,0 Liter 3 100 PS 160 Nm, 170 Nm mit Autogas 6-Gang manuell
1.6 Hybrid 1,6 Liter 4 145 PS 205 Nm Multi-Mode-Getriebe

Der neue Captur verfügt über eine MacPherson-Aufhängung an der Vorderachse und eine Verbundlenker-Hinterachse. Für ein dynamischeres Fahrverhalten hat Renault die Aufhängungsgeometrie, die Kennlinie der Stoßdämpfer sowie die Kalibrierung der Servolenkung überarbeitet. Der 1,3-Liter-Turbomotor mit 160 PS und der E-Tech Full Hybrid 145 erhalten komplett neue Stoßdämpfer. All diese Änderungen am Fahrwerk sollen für geringere Aufbaubewegungen und ein schnelleres Ansprechverhalten sorgen.

Preise

In diesem Punkt hält sich Renault noch komplett bedeckt. Bislang beginnen die Preise für den Captur auf dem deutschen Markt bei 23.700 Euro für die TCe 90-Version.