Was für eine nette Geste von Alfa Romeo. Damit die Fans von Schalke 04 auch mal etwas Schönes zu sehen bekommen, zeigt man ein Exemplar des auf 33 Stück limitierten Supersportwagens 33 Stradale in "Blu Reale" alias Königsblau. Doch Spaß beiseite: Gelsenkirchen hatte man nicht im Sinn, sondern vielmehr den 3. März.

Die Zahl 33 spielt im Universum von Alfa Romeo eine große Rolle. Im Jahr 1933 feierte die italienische Traditionsmarke unter anderem Siege beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und bei der Mille Miglia. Der 1967 präsentierte Sportwagen Alfa Romeo 33 Stradale zählt zu den schönsten Coupés aller Zeiten.

Bildergalerie: Alfa 33 Stradale in Königsblau

Mit dem technisch verwandten Rennwagen Tipo 33 gewann Alfa Romeo unter anderem zwei Weltmeistertitel. Und das spätere Großserienmodell 33 wurde ab 1983 mit knapp einer Millionen gefertigten Exemplaren eines der meistverkauften Fahrzeuge in der Historie von Alfa Romeo.

2023 schrieb die italienische Traditionsmarke diese Geschichte fort: Der neue Supersportwagen Alfa Romeo 33 Stradale ist eine Hommage an das gleichnamige Coupé aus den 1960er Jahren. Der in nur 33 Exemplaren hochindividualisiert gefertigte Zweisitzer unterstreicht die einzigartige Kompetenz der Marke in Bezug auf Stil und Fahrerlebnis.

Auch im aktuellen Geschäftsbericht von Alfa Romeo hat die Zahl 33 Bedeutung: Im zurückliegenden Jahr steigerte die Marke das weltweite Verkaufsergebnis um 33 Prozent im Vergleich zu 2022. Ho-ha-he, Trentatre!

Alfa 33 Stradale in Königsblau

Jetzt widmet Alfa Romeo der symbolträchtige Zahl den "33 Stradale Day". Er findet erstmals am 3. März 2024 statt. In Zukunft soll jeder 3.3. zu einem Tag werden, an dem Alfa Romeo gemeinsam mit Fans auf der ganzen Welt und den mehr als 250 Markenclubs die gemeinsame Leidenschaft feiert.

Zur Premiere präsentiert das Centro Stile Alfa Romeo exklusive Fotos eines Alfa Romeo 33 Stradale in der außergewöhnlichen Farbe Königsblau. Von den weniger als einem Dutzend in Straßenversion gebauten historischen Alfa Romeo 33 Stradale wurde nur ein einziger königsblau lackiert. Auch für den aktuellen Nachfolger ist "Blu Reale" eine von drei werksseitigen Optionen neben den Rottönen Rosso Alfa und Rosso Villa d'Este.

Den zukünftigen Besitzern des in Kleinstserie gefertigten Supersportwagens stehen außerdem zwei technologisch komplett unterschiedliche Antriebsvarianten zur Wahl. In der Verbrennerversion kommt ein V6-Biturbo-Motor mit 456 kW (620 PS) Leistung zum Einsatz, der die Hinterräder antreibt. Mit dem neu entwickelten rein elektrischem Antrieb beträgt die Systemleistung 552 kW (entsprechend 750 PS), die auf alle vier Räder übertragen wird.

Auch in den technischen Daten des Alfa Romeo 33 Stradale taucht die Zahl 33 auf: Die Höchstgeschwindigkeit des Coupés beträgt 333 km/h.

Bildergalerie: Alfa Romeo 33 Stradale (2023)