Vom Sportwagen zum SUV. Dies ist die Geschichte des Ford Capri, der nach mehr als 50 Jahren in neuer Form nach Europa zurückkehren wird. Einst als europäische und kompaktere Alternative zu den amerikanischen Muscle Cars bekannt, ist die Formel des modernen Capri ein Kind der sich ändernden Zeiten.

1969 kam der Ur-Capri auf den Markt, als bezahlbarer Sportwagen (bzw. in der Version mit 50 PS nur sportlich aussehend) wurde er schnell populär. Erst recht in Großbritannien durch Auftrite in Serien wie "Die Profis". Dort wurde er bis 1987 gebaut, im Rest Europas endete die Produktion des MkIII schon 1984.

Bildergalerie: 50 Jahre Ford Capri

Die Entwicklung zum Familien-SUV wird voraussichtlich 2024 stattfinden, aber wir haben versucht, der Zeit voraus zu sein, indem wir Ihnen mit unserem Rendering eine Vorstellung davon geben, wie der neue Ford Capri aussehen wird. Viel hat er mit dem früheren Capri nicht mehr zu tun ...

Unsere grafische Rekonstruktion stützt sich auf die Erlkönigfotos der letzten Monate und ein erstes wichtiges Detail, nämlich die Tatsache, dass er wie schon der Ford Explorer höchstwahrscheinlich auf der MEB-Plattform von Volkswagen basieren wird.

Ford Capri (2024), das Rendering von Motor1.com

Ford Capri (2024) im Rendering von Motor1.com

Obwohl Ford den Namen "Capri" noch nicht offiziell gemacht hat, wetten viele auf eine Rückkehr zu einem solchen historischen Namen. Wie bereits erwähnt, ist jedoch kein reinrassiger Sportwagen zu erwarten, sondern ein SUV, der in Linienführung und Philosophie eher den größeren Modellen der ID-Familie von Volkswagen ähnelt.

Im Prinzip soll dieses Modell einige optische Elemente des elektrischen Explorer teilen, aber in einer coupéhafteren Form, was vor allem der Aerodynamik zugute kommt, mit der Möglichkeit, ein paar zusätzliche Kilometer bei der Reichweite zu erzielen. Ebenfalls exklusiv für den 2024er Capri sind die Scheinwerfer, deren Design in den letzten Monaten in einem Teaser vorgestellt wurde. Sie verweisen auf den Capri MkIII.

Ford Coupe-Elektro-SUV für 2024 Teaser

Die Verbindung zum ID.5

Die Proportionen des SUV-Coupés dürften den Capri auf eine Länge von etwas mehr als 4,46 Metern gegenüber dem Explorer "strecken". Der neue Ford könnte also näher an 4,6 m herankommen und damit eine Art "Cousin" des Volkswagen ID.5 darstellen. Ähnlich wie beim Wolfsburger Modell könnte auch der Antrieb sein, mit einer 77 kWh-Batterie und Versionen mit einem oder zwei Elektromotoren.

Ford EV-Crossover auf VW-Basis Erlkönigfotos November 2023

Der potenzielle Ford Capri für 2024 als Erlkönig

Es wird mit einer Reichweite von etwa 500 km gerechnet, während über die Reichweite des Motors nur schwer zu spekulieren ist. Die Annahme einer 204-PS-Variante erscheint plausibel, die 299-PS-Variante, die beim ID.5 als GTX bezeichnet wird, um seine Sportlichkeit zu unterstreichen, dagegen weniger. Will Ford etwas Ähnliches mit dem GT- oder RS-Schriftzug anbieten? Um das herauszufinden, müssen wir noch ein paar Monate warten.

In der Zwischenzeit können wir uns vorstellen, dass der Listenpreis etwas höher sein wird als der des Explorer, mit einem Ansatz von etwa 47.000 bis 50.000 Euro.

Bildergalerie: Ford Capri (2024) im Rendering von Motor1.com