Der Honda Civic war einer der wichtigsten Neuwagen des Jahres 2022 für den Hersteller.

Und jetzt erhält das Modell eine Auszeichnung, an der Sie mitgewirkt haben: Er gewinnt die Wahl zum Motor1 Social Car of the Year 2023 in der Kategorie "Urban & Compact". Die Abstimmung fand vom 23. bis 27. Januar 2023 auf unseren sozialen Kanälen statt. Der Honda Civic setzte sich gegen die Konkurrenz von sieben anderen Modellen durch, darunter die verschiedensten Modelle. Die Challenges wurden nach Turnier-Art durchgeführt, deren Ergebnisse Sie hier sehen können:

Social Car of the Year - Urban & Compact

Nachfolgend finden Sie die Details aller Protagonisten dieser ersten Abstimmungsrunde. Und vergessen Sie nicht, dass die Ausgabe 2023 des Motor1 Social Car of the Year hier noch nicht zu Ende ist! Es gibt noch vier weitere Kategorien, für die abgestimmt werden kann.

Alfa Romeo Tonale

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Es ist der erste Kompakt-SUV und das erste elektrifizierte Modell der Marke und soll Alfa Romeo neuen Schub verleihen. Der Tonale ist 4,53 Meter lang und nutzt eine Jeep-Plattform. Allerdings hat man ihn optisch ansprechend eingekleidet. Motorenseitig gibt es Mildhybrid-Benziner mit 130 und 160 PS, einen 180 PS starken Plug-in-Hybrid sowie einen Diesel mit 130 PS Leistung. 

BMW X1

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Der beliebte BMW X1 geht in die nächste Generation. Exakt 4,50 Meter lang, bietet er ein komplettes Antriebs-Portfolio: Benziner, Diesel, Plug-in-Hybrid. Und in Gestalt des iX1 gibt es erstmals auch eine vollelektrische Variante mit rund 400 Kilometer Reichweite. Optisch unterscheidet sie sich kaum von Verbrennern. Auffallend bei allen neuen X1 ist das große Digitalcockpit.

Dacia Jogger

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Ist es ein Kombi? Oder ein Van? Oder ein Hochdachkombi? Beim neuen Jogger vereint Dacia alles, was für viel Platz sorgt. Und davon gibt es reichlich: Bis zu drei Sitzreihen und über 1.800 Liter Kofferraumvolumen. Natürlich sind die Kunststoffe innen schlicht, aber dafür ist der Jogger günstig (ab 16.800 Euro). Diesel gibt es nicht, aber einen 110-PS-Turbobenziner und dessen LPG-Ableger mit 100 PS Leistung. Ab Frühjahr 2023 kommt ein 140-PS-Hybrid samt Automatik dazu.

Honda Civic

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Seit 1972 hat Honda den Civic im Programm, inzwischen ist man bei der elften Generation angekommen. Die Neuauflage eines der meistverkauften Autos aller Zeiten präsentiert sich in Europa als 4,55 Meter langer Fünftürer mit sachlicher Linienführung innen wie außen.

 

Unter der Haube gibt es einen 184 PS starken Vollhybrid-Antrieb auf Basis eines 2,0-Liter-Motors. Deutlich stärker, aber auch wesentlich teurer, ist der Civic Type R mit 329 PS und manuellem Getriebe.

Jeep Avenger

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Frisch zum "Auto des Jahres" 2023 in Europa gekürt, rundet der 4,08 Meter kurze Jeep Avenger das Angebot der Marke nach unten ab. Während das SUV in Italien auch mit 100-PS-Turbobenziner angeboten wird, bekommt man es hierzulande nur als reines Elektroauto. Leistung: 156 PS, Reichweite rund 400 Kilometer.

Mitsubishi ASX

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Es gibt einen neuen ASX, doch das Kompakt-SUV von Mitsubishi weist vertraute Züge auf. Kein Wunder, handelt es sich dabei doch um einen Renault Captur mit anderen Logos. Auch die Technik stammt von Renault, angefangen beim 1,0-Liter-Turbobenziner mit 91 PS über einen Vollhybrid bis zum Plug-in-Hybrid mit 158 PS Systemleistung.

Opel Astra

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Mit schickem Design will der Opel Astra L die Kompaktklasse rund um den VW Golf aufmischen. Innen punktet er mit digitalem Cockpit und viel Platz, besonders in der Kombiversion namems "Sports Tourer". Mit über 1.600 Liter Kofferraumvolumen liegt er nahe am größeren Insignia. Ein weiterer Pluspunkt des neuen Astra ist sein Antriebsportfolio: Benziner bis 130 PS, ein Diesel, zwei Plug-in-Hybride und bald auch rein elektrisch. Und zwar Limousine wie Kombi ...

Renault Austral

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Auf den Kadjar folgt bei Renault der Austral. Das 4,51 Meter lange SUV nutzt die Plattform des Nissan Qashqai und verzichtet wie dieser auf einen Diesel. Stattdessen gibt es neben zwei Mildhybrid-Benzinern mit 140 respektive 158 PS eine Vollhybrid-Variante. Ihre Systemleistung beträgt 200 PS. Als interessantes Extra ist eine Allradlenkung erhältlich.

Motor1 Social Car of the Year: So wählen Sie

Jetzt, da Sie die vollständige Liste der acht Autos kennen, die in der Kategorie "Urban & Compact" um den Preis "Motor1 Social Car of the Year 2023" konkurrieren, sollten Sie sich gut vorbereiten und überlegen, für welches Auto Sie stimmen werden.

Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact

Das Voting für die erste Kategorie, das ausschließlich auf unseren sozialen Profilen bei Instagram und Facebook über Instagram Stories und Facebook Stories stattfindet, beginnt am 23. Januar und endet am 30. Januar. Alle 24 Stunden wird eine Challenge stattfinden, nach der die nächste veröffentlicht wird, bis zum Finale.

Bildergalerie: Social Car of the Year 2023 - Urban & Compact