Überraschender Sieg gegen VW ID.3, Skoda Octavia und andere

Die Geschmäcker in Europa sind verschieden, auch in Sachen Auto: Viele Länder weisen keine eigenen Autohersteller auf und haben dadurch keine patriotisch gefärbte Brille auf. Das zeigt sich nicht nur in den Neuzulassungen, sondern auch bei der Wahl zum "Auto des Jahres" (COTY) in Europa. Den Titel für 2021 holte etwas überraschend der neue Toyota Yaris.

Die Preisverleihung hat am Montag, den 1. März 2021, in Genf stattgefunden und wurde live auf der Webseite der Geneva International Motor Show übertragen, deren Team die Zeremonie zum zehnten Mal in Serie organisiert hatte.

Eine 59-köpfige Jury, besetzt mit Automobil-Journalistinnen und -Journalisten aus 22 Ländern, hat den Gewinner aus sieben Modellen gekürt, die es im ersten Wahlgang in die Runde der Finalisten geschafft hatten. Mit der Trophäe für "The Car of the Year 2021" gewinnt der Toyota Yaris die prestigeträchtigste und begehrteste Auszeichnung in der Automobilwelt, die seit 1964 verliehen wird.

Damit ist der Yaris zudem das erste japanische Modell seit 2011, als der Nissan Leaf siegte. Viermal konnten japanische Marken bislang den Titel holen, der Toyota Yaris schaffte das bereits im Jahr 2000. Das Abstimmungsergebnis der sieben Finalisten von "The Car of the Year 2021" sieht wie folgt aus:

Toyota Yaris: 266 Punkte

Fiat New 500: 240 Punkte

Cupra Formentor: 239 Punkte

Volkswagen ID.3.: 224 Punkte

Skoda Octavia: 199 Punkte

Land Rover Defender: 164 Punkte

Citroën C4: 143 Punkte

Recht überraschend sind die Platzierungen von VW ID.3 und Skoda Octavia mit klaren Abstand auf den Rängen vier und fünf.  

Matt Harrison, Executive Vice President, Toyota Motor Europe: "Dies ist eine große Ehre für Toyota und ich möchte der Jury für ihre Berücksichtigung und Anerkennung danken. Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um die Leidenschaft unserer Entwicklungsteams in Europa und Japan zu würdigen. Dies ist der beste Yaris aller Zeiten, und genau wie Akio Toyoda es beabsichtigt hat, zaubert er unseren Kunden schon jetzt ein Lächeln ins Gesicht."

Seit 1964 wird der Titel "Auto des Jahres" in Europa verliehen. Erster Sieger war damals der Rover 2000, erster deutscher Titelträger der NSU Ro 80 im Jahr 1968. Der Toyota Yaris erbt die Krone vom Peugeot 208, der die Auszeichnung 2020 gewann.

Bildergalerie: Toyota Yaris Hybrid (2020)