Das PHEV-System soll einen Vieryzlinder-Benziner und einen E-Motor beinhalten

Ford Europa hat letzte Woche verkündet, seine komplette Palette an Nutzfahrzeugen bis 2024 als Plug-in-Hybride und/oder als reine Elektroversionen anbieten zu wollen. Das bedeutet auch, dass die nächste Generation des Ranger elektrifiziert wird.

Einem neuen Bericht des australischen Magazins Car Expert zufolge soll der Midsize-Pickup einen Plug-in-Hybrid-Antrieb erhalten. Diese Auskunft will man von einem Sprecher des Blauen Ovals erhalten haben. 

Weiter heißt es, dass es sich um ein bisher nicht in einem Serienmodell verwendetes PHEV-System handeln soll. Gerüchten zufolge will man einen 2,3-Liter-Turbo-Benziner mit einem E-Motor kombinieren. Die Systemleistung soll bei 270 kW (367 PS) und 680 Nm Drehmoment liegen.

Sollten sich diese Leistungsdaten als zutreffend erweisen, wäre der 2022er Ranger PHEV deutlich stärker als die aktuelle Version des Ranger Raptor mit ihrem 2,0-Liter-Biturbo-Diesel, der es auf 213 PS und 500 Nm bringt. 

Der bei uns nicht erhältliche Everest, die SUV-Version des Ranger, soll diesen Plug-in-Hybrid ebenfalls nutzen. Was in dieser Hinsicht mit der nächsten Generation des VW Amarok passiert, ist noch unklar. Volkswagens neuer Truck wird größtenteils auf dem Ranger basieren, wie es sich mit den Antrieben verhält, ist aber noch unklar.

Was den Nachfolger des Ranger Raptor betrifft, vermutet die gleiche australische Publikation, dass er den 2,7-Liter-EcoBoost-V6 vom neuen Ford Bronco übernehmen könnte. Dort leistet er 314 PS und 540 Nm. Das würde eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem aktuellen Raptor und einen Wechsel vom Diesel auf einen Benziner bedeuten. Es könnte aber auch sein, dass es auf dem europäischen Markt beim Selbstzünder bleibt. 

Der neue Ranger ist aber sicher nicht der einzige kommende Ford, der einen Stecker erhält. Zuletzt verdichteten sich die Anzeichen, dass auch besagter Bronco elektrifiziert wird. So zeigt ein Video (das inzwischen von Ford gelöscht wurde) das digitale Instrumentendisplay des Offroaders mit einem speziellen EV Coaching-Bildschirm, was deutlich auf Null-Emissionen-Fähigkeiten hinweist. 

Bildergalerie: Ford Ranger (2022) Erlkönigbilder

Bild von: Automedia