Großer Grill, dicke Räder - Sie kennen das Spiel

Der erste Blick auf ein kommendes Auto ist immer aufregend. Umso mehr, wenn das Wort "Raptor" involviert ist. Wir reden hier aber nicht über den glorios verrückten Ford F-150 Raptor (den es in Europa offiziell sowieso nicht gibt), sondern über seinen kleinen Bruder, den Ranger Raptor.

Diese neuen Bilder zeigen einen Prototypen der nächsten Ranger-Generation auf der Straße und der fette FORD-Grill sowie die dickeren Reifen lassen erahnen, dass es sich dabei um die extremere Raptor-Version handelt.

Die speziellen Felgen und die BF Goodrich-Bereifung kennen wir so bereits vom aktuellen Ranger Raptor. Was ein wenig dagegen spricht, dass es sich hier um die Hardcore-Offroad-Variante des Ranger handelt, sind die relativ gemäßigte Fahrhöhe und die Absenz brachialer Kotflügelverbreiterungen. Aber wie gesagt, hier fährt ein Test-Prototyp, ein relativ früher noch dazu.

Ungewöhnlich erscheint, dass Ford die Hinterachse tarnt. Das könnte wiederum ein Hinweis sein, der für den kommenden Raptor spricht. Womöglich möchte man ein spezielles Setup mit Fox-Fahrwerk verschleiern. 

Am Heck dieses Erlkönigs sehen wir zwei gerade und relativ dünne Endrohre. Sie sehen nicht aus, als würden sie jemals so in Serie gehen, allerdings tragen die normalen Ranger bisher ein Endrohr. Ein weiterer Hinweis auf eine mögliche Top-Version.

Das führt unweigerlich zur Frage nach möglichen Antrieben für die kommende Raptor-Generation. Bisher wurde der Raptor mit einem 2,0-Liter-Biturbo-Diesel ausgeliefert, der 213 PS und 500 Nm Drehmoment in die Waagschale wirft. Sollte der Neue erstmals auch in den USA verkauft werden, wird es das alleine aber nicht tun. Gerüchten zufolge ist für die Staaten ein 2,7-Liter-EcoBoost-V6 mit 330 PS in der Verlosung.

Den hätten Ranger-Raptor-Fans in Europa und dem Rest der Welt sicher auch gerne, aber es dürfte auf den anderen Märkten beim Diesel bleiben. 

Geduld ist so oder so gefragt, denn die Testphase des neuen Modells ist gerade erst angelaufen. Wir erwarten das offizielle Debüt des Standard-Ranger nicht vor 2022. Der Raptor kommt dann sicher erst ein paar Monate später, womöglich sogar erst 2023.

Bildergalerie: Ford Ranger Raptor 2022 Erlkönigbilder

Bild von: Automedia