Das Spitzenmodell der Marke wird zur Lebensmitte geliftet

Der kontinuierliche Aufstieg von SUVs hat die Nachfrage nach klassischen Limousinen stark beeinträchtigt. Und das gilt besonders, je höher man in der Modellpalette eines Herstellers aufsteigt. Nichtsdestotrotz investieren die Luxusmarken nach wie vor viel Zeit, Mühe und Geld in die Entwicklung ihrer klassischen Flaggschiffe.

Mercedes hat kürzlich eine neue S-Klasse auf den Markt gebracht, während BMW die nächste Generation der 7er-Reihe vorbereitet. Lexus hat den LS überarbeitet, und wie diese Erlkönigbilder zeigen, hat Audi das Gleiche mit dem A8 vor.

Die Ingolstädter Oberklasse-Limousine wurde von unseren Erlkönigfotografen in der Version mit normalem Radstand während eines Wintertests in Nordskandinavien aufgenommen. Eine frühere Serie von Bildern zeigte, dass Audi auch den A8 L testet, möglicherweise in einer neuen Ultra-Luxus-Ausstattung namens Horch als Konkurrenz für Mercedes-Maybach.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, was genau sich geändert hat, denn der A8-Prototyp ähnelt auf dem ersten Blick dem bisherigen Modell. Nun, es gibt tatsächlich ein paar wesentliche Unterschiede.

Audi A8 Facelift (2021) auf neuen Erlkönigbildern

Der Facelift-A8 bekommt einen neuen Kühlergrill ohne die horizontalen Linien, die sich über die gesamte Breite ziehen. Zudem hat er jetzt ein komplexeres Muster mit mehreren vertikalen Elementen, die in Schwarz ausgeführt sind. Dieser Aspekt könnte sich aber für das Serienmodell noch ändern, da Audi eher zu Chrom oder einer metallischen Oberfläche wechselt.

Die Scheinwerfer haben eine andere Form mit einer halben Sektion am unteren Ende und überarbeiteten Grafiken mit den LED-Tagfahrlichtern. Beides erinnert an A3 und A4. Audi scheint einige subtile Änderungen am vorderen Stoßfänger vorgenommen zu haben, die aber nichts Besonderes sind, da es wie eine Änderung um der Änderung willen aussieht.

Was das Heck betrifft, so erscheint es auf den ersten Blick nahezu unverändert. Allerdings haben die Rücklichter eine etwas andere Grafik, wenn man weiß, wo man hinschauen muss. Der obere Lichtbalken ist an einigen Stellen unterbrochen, während die untere Hälfte des Rücklichts ein überarbeitetes Lichtmuster aufweist. Es würde Sinn machen, dass der überarbeitete A8 die konfigurierbaren digitalen OLED-Rückleuchten des 2021er Q5 erhält, aber das bleibt abzuwarten.

Eine offizielle Enthüllung ist für die kommenden Monate geplant. Nachdem Audi angekündigt hat, dass A4 und A6 bis zum Ende des Jahrzehnts zu reinen Elektroautos werden, wird der A8 wahrscheinlich diesem Beispiel folgen. In der Zwischenzeit wird die erwähnte Horch-Variante voraussichtlich als der allerletzte Audi mit dem majestätischen W12-Motor in die Geschichte eingehen.

Bildergalerie: Audi A8 Facelift (2021) auf neuen Erlkönigbildern