Plus 80 PS dank neuem "Abt Power S"-Kit

Nach ziemlich stämmigen Leistungssteigerungen für die neuen Breitbau-Twins Audi RS 6 und RS 7 legt Abt jetzt nochmal Hand an den kleineren Power-Kombi RS 4 Avant. Zuletzt hatte man das Facelift mit einem 510-PS-Power-Upgrade versehen, nun gibt es einen Nachschlag und das nicht nur mechanisch, sondern auch optisch. 

Der 2,9-Liter-Biturbo-V6 des RS 4 profitiert neuerdings von einem zusätzlichen Wasserkühler-Kit und einer Luftansaugblende. Gemeinsam mit Abts bekanntem Zusatzsteuergerät sorgt das für insgesamt 530 PS und 680 Nm, ein Plus von 80 PS und 80 Nm. Wer will, kann sich seinen RS zusätzlich mit einem größeren Ladeluftkühler ausrüsten lassen. 

Optisch unterstreicht der Kemptener Tuner das Mehr an Dampf mit einem neuen CFK-Heckspoiler und einem Endschalldämpfer mit vier fetten 102-mm-Carbon-Endrohren. Wer die Mega-Tröten noch extrovertierter zur Schau stellen will, kann zusätzlich glänzend schwarze Endrohrschächte ordern, die in die Serien-Heckschürze integriert werden. Kotflügel-Pimping betreibt Abt mit den neuen Radhausentlüftungen samt Echtcarbon-Finne.

In puncto Fahrwerk setzt der "weltgrößte Veredler für Fahrzeuge von VW und Audi" auf ein Gewindefahrwerk oder Gewindefedern. Beide können mit Sportstabilisatoren kombiniert werden. Dazu gibt es verschiedene Leichtmetallräder in 20 oder 21 Zoll. 

Innen kriegen Sie von den Äbten auf Wunsch jede Menge Carbon an den Sitzgestellen, den Sitzrückseiten und der Schalttafel. Dazu kommen neue Blenden für den Schaltknauf und den Startknopf sowie eine spezifische Einstiegsbeleuchtung.

Quelle: ABT

Bildergalerie: Audi RS 4 2020 von ABT