Plus: Neue Details zu Getriebe und Bremsen

Die neue Corvette C8 Stingray mag derzeit extrem im Rampenlicht stehen, aber die Fans amerikanischer Performance-Maschinen warten ebenfalls sehnsüchtig darauf, dass Ford endlich das stärkste Straßenauto seiner Geschichte zu den Händlern bringt. Immerhin gibt es nun ein paar neue Informationen zum Hardcore-Pony-Car und die haben es mal wieder in sich. So hat das Blaue Oval gerade verkündet. dass der Shelby GT500 gerade mal 10,6 Sekunden benötigt, um von 0 auf 160 km/h zu beschleunigen und dann wieder zum kompletten Stillstand zu kommen. 

Eine Teilschuld an diesem beeindruckenden Wert trägt wohl auch das neue Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, dass zusammen mit dem nordamerikanischen Hersteller Tremec entwickelt wurde. Ein Hochschaltvorgang dauert hier 80 Millisekunden. Es muss aber nicht nur schnell, sondern auch ein ziemlich harter Hund sein. Schließlich liefert der 5,2-Liter-Kompressor-V8 des GT500 771 PS und 847 Nm Drehmoment.  

Bildergalerie: 2020 Ford Shelby GT500

Das neue DCT ist adaptiv, ändert sein Verhalten in Abhängigkeit vom gewählten Fahrmodus. Laut Ford sind die Schaltvorgänge "ultra sanft" wenn das Auto im Normal-Modus bewegt wird. "Mächtige Powershifts" hingegen könne man in den sogenannten Track- und Drag-Modes erleben. Dann vollführt das Auto "Over-Torque"-Schaltvorgänge, die während des Hochschaltens eine Art Extra-Drehmoment-Push verabreichen. Die Viertelmeile soll der Shelby GT500 in weniger als elf Sekunden absolvieren.

Ein weiterer Grund für eine hervorragende 0-160-0-km/h-Zeit sind in der Regel starke Bremsen. In diesem Fall handelt es sich um monumentale Brembo-Stopper, deren zweiteilige Scheiben an der Vorderachse 420 mm messen. Ford rühmt sich mit den größten Bremsen aller amerikanischen Sport-Coupés. 

Nur zur Erinnerung: Der 2020er Ford Mustang Shelby GT500 startet in den USA bei 73.995 Dollar (etwa 66.200 Euro). Allerdings bietet die Aufpreisliste reichlich Gelegenheit, den Preis des Über-'Stang in ungeahnte Höhen zu katapultieren. Mit dem Carbon-Track-Pack für 18.500 Dollar beispielsweise, dass unter anderem 20-Zoll-Carbon-Felgen, einen einstellbaren festen Heckflügel sowie Frontsplitter-Flicks beinhaltet. Außerdem wird es noch ein Handling-Paket (5.000 Dollar) und ein Technologie-Paket (3.000 Dollar) geben. In Deutschland wird der GT500 offiziell nicht erhältlich sein. Importeure wie Geiger Cars aus München rechnen aber mit einem Startpreis von etwa 100.000 Euro. Das 300-km/h-Muscle-Car hat seinen Marktstart diesen Herbst.