Der VW California? Ein Klassiker. Der Ford Nugget? Ebenfalls. Dann wären da noch der Mercedes-Benz Marco Polo oder der Citroën Holidays. Und all die anderen kompakten Camper-Vans von Umrüstern müssen wir hier erst gar nicht anfangen aufzulisten. Wirklich coole Hingucker wären trotzdem nicht dabei. Deshalb würden wir uns doch irgendwie freuen, wenn Irmscher diesen extrovertierten Vanlife-Traum tatsächlich genau so auf den Markt bringen würde.

Der neue Ford Transit Custom bildet laut dem Tuner "eine ideale Basis für ein neues frisches Fahrzeugkonzept". Und darum hat die eigens gegründete Abteilung Irmscher Van Systems ein ebensolches Fahrzeugkonzept als Rendering gestaltet. Herausgekommen ist der Irmscher Custom "Spirit". Ein offroadtauglicher und kompakter Campervan in einer ziemlich auffälligen Farbe.

Bildergalerie: Irmscher Custom Spirit

Optisch fällt – neben der hellgelb/grünen Farbgebung – auf, dass der "Spirit" gegenüber dem normalen Van von Ford ziemlich verbreitert und auch höhergelegt wurde, um auf jeglichen Terrains nicht Halt machen zu müssen. Dazu gesellen sich eine Frontspoilerlippe, ein Frontschutzbügel, ovale Trittrohren, ein Heckschürzenansatz und ein Heckspoiler, welcher sogar eine zusätzlich aerodynamische Funktion haben soll.

Die 18-Zoll-Felgen sind mit Offroad-Reifen versehen und das neu entwickelte "Cross Star Design" ist in schwarz oder mit Farbapplikationen verfügbar. Optional bietet Irmscher auch das "Heli Star Design" in schwarz oder in einer glanzpolierten Ausführung an. Am Heck wurde zudem ein Ersatzreifen montiert. Für das Dach gibt es ein Trägersystem mit Lightbar, das anscheinend ordentlich zusätzliches Sperrgut aufnehmen kann und soll.

Der Innenraum ist auf den Caming-Einsatz getrimmt. An Bord befindet sich deshalb die sogenannte "Irmscher I Box", die als modulares Ein-und-Ausbau-System gedacht ist und Schlaf-, Küchen- und Duschmodul vereint.

Auch wenn der Tuner derzeit noch prüft, ob man eine Kleinserie des Modells auflegen sollte, gibt es trotzdem schon gute Nachrichten. Fast alle Einzelteile können nämlich bereits bei jedem Irmscher-Händler oder im Netz erworben werden.