Update vom 25. März 2024: Nicht alle 718-Modelle von Porsche müssen sterben. Es gibt ein Schlupfloch, welches die Marke ausnutzt. Die Modelle 718 Cayman GT4 RS und 718 Spyder RS sind aufgrund der Kleinserienausnahme weiterhin in der EU erhältlich. Das teilte uns ein Sprecher der Marke mit.

In der EU tritt am 1. Juli 2024 ein neues Gesetz in Kraft, das die Cybersicherheit in schon auf dem Markt befindlichen Autos regeln soll, um Hackerangriffe auf die Fahrzeuge zu erschweren. Und wenn Hersteller oder Zulieferer nicht nachweisen können, dass es schon bei der Entwicklung der Fahrzeuge ein zertifiziertes Managementsystem zur Abwehr solcher Angriffe in den Modellen gegeben hat, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten.

Bildergalerie: Porsche 718 Spyder RS (2023) im Test

Entweder man bringt das betroffene Fahrzeug auf den neuesten Cybersicherheit-Stand, oder das Modell muss aus dem Programm genommen werden. Und da hier die Investitionskosten extrem hoch ausfallen können, nimmt VW nicht nur den up! und den T6.1 endgültig aus dem Programm. Auch Porsche setzt notgedrungen den Rotstift an und streicht den 718 Boxster, den 718 Cayman sowie den Verbrenner-Macan aus dem Programm. Die Tagesschau berichtete dazu.

Aber nicht erst zum Stichtag, sondern ab sofort. Auf der Porsche-Website findet man zwar noch die beiden 718er-Modelle im Konfigurator, aber nur mit dem Hinweis "Ausverkauft" und weil der Hersteller seinen Kunden und Interessenten noch die "Möglichkeit geben möchte, das Modell weiterhin im Car Configurator betrachten zu können". Es würde wohl zu lange dauern, jetzt noch ein frei konfiguriertes Fahrzeug zu bauen, auszuliefern und auch zuzulassen. Die Lage an neuen Bestandsfahrzeugen kann aber weiterhin bei Händlern erfragt werden und für Exportmärkte werden die Modelle laut Tagesschau ebenfalls weiter produziert

Und wie sieht es mit Nachfolgern aus? Hier könnte die Umstellung auf den Elektroantrieb vielleicht schneller passieren, als manch einem Porsche-Fan lieb ist. Denn bereits 2017 teaserte Porsche mit einer rein elektrischen Cayman-Studie, die als Sprungbrett für die Entwicklung eines Elektroautos dienen sollte. Und seit 2021 verdichten sich die Hinweise auch auf ein entsprechendes Boxster-Modell laut Händler-Aussagen, die von Automotive News veröffentlicht wurden. Dazu gesellen sich in jüngster Zeit immer wieder Erlkönig-Sichtungen von lautlosen Porsche-Sportwagen, die eindeutig kleiner als ein aktueller 911 sind.

Wenn wir jetzt alle Indizien zusammenrechnen und den neuen Elektro-Macan in die Gleichung mit einbeziehen, der ziemlich genau zehn Jahre nach seiner Einführung als Ur-Modell elektrifiziert wurde, dann könnte man mit einer Premiere von Boxster und Cayman als EV-Modelle bereits 2025 rechnen. Auf den Markt kommen würden die sportlichen Geschwister dann als 2026er-Modelljahre. Also wieder genau zehn Jahre nach der Einführung des Typ 982.