Nach dem Facelift des Volkswagen Golf wird nun auch dessen größerer Cousin aus Tschechien überarbeitet. Skoda hat Design-Skizzen des neuen Octavia veröffentlicht, der am 14. Februar 2024 in voller Pracht präsentiert wird. Nächste Woche dürften wir die komplette Modellpalette zu sehen bekommen, denn die Skizzen zeigen beide Karosserievarianten und das Flaggschiff RS.

Der echte Octavia wird natürlich nicht annähernd so heiß aussehen wie auf den digitalen Zeichnung. Aber das soll er auch gar nicht. Nichtsdestotrotz fallen uns einige interessante Details auf, wie zum Beispiel die neu gestalteten Tagfahrlichter, die sich nach unten in den Stoßfänger erstrecken. Der Octavia 2024 wird mit Matrix-LED-Scheinwerfern der nächsten Generation ausgestattet sein, die im Innenleben blaue Akzente setzen.

Skoda Octavia und Octavia RS Facelift (2024) Teaser

Am Heck erinnern die überarbeiteten Rückleuchten mit unterbrochenen Linien an den Audi A4. Für den Octavia RS hat Skoda einen deutlich aggressiveren Frontstoßfänger entwickelt und scheint ein "RS"-Logo auf die Räder geätzt zu haben. Nächste Woche wird auch die Sportline-Ausstattung vorgestellt, die direkt unter dem RS sitzt und das Äquivalent des Octavia zum Golf R-Line darstellt.

Offizielle Bilder des Innenraums gibt es noch nicht. Da wir aber den VW Golf Mk8.5 gesehen haben, ist es wahrscheinlich, dass auch der Octavia einen überdimensionalen Touchscreen bekommen wird. Ein im August 2023 gesichteter Prototyp bestätigt dies. Es ist davon auszugehen, dass der Octavia nach den geringfügigen Änderungen am Innenraum des Golf weitere subtile Verbesserungen erhält. Gut: Es bleibt bei echten Tasten am Lenkrad.

Skoda Octavia Facelift (2024) Erlkönigfotos mit Innenraum

Skoda Octavia Facelift (2024) Erlkönigfotos mit Innenraum

Es wird interessant sein zu sehen, ob Skoda beabsichtigt, den Octavia RS Facelift mit einem Diesel zu verkaufen. Ein weiteres Puzzlestück, das noch fehlt, ist die Frage, ob der Benziner die Leistungssteigerung des Golf GTI übernehmen wird. VW hat den 2.0 TSI-Motor um 20 PS auf insgesamt 265 PS aufgestockt. Ein Schaltgetriebe ist im überarbeiteten Octavia RS nicht zu erwarten, da der neue GTI ausschließlich mit DSG verkauft wird.

Den Golf GTI gibt es nicht als Kombi, was einer der Hauptgründe ist, warum der Skoda Octavia Combi RS in Europa so beliebt ist. Auch der sportliche Kombi erhält eine Auffrischung. Später in diesem Jahr dürften auch die anderen Konzern-Brüder mit Golf-Verwandtschaft aktualisiert werden, nämlich der Seat/Cupra Leon sowie der Audi A3. Darüber hinaus will VW einen überarbeiteten Golf R vorstellen, und im Idealfall wird auch der R Variant weitergeführt.

Bildergalerie: Skoda Octavia Facelift (2024) Erlkönigfotos mit Innenraum