Jerry Seinfeld ist einer der berühmtesten Porsche-Enthusiasten der Welt. Jetzt kam eines der Autos aus seiner illustren Sammlung unter den Hammer und erzielte einen Preis von 164.000 US-Dollar, umgerechnet 149.814 Euro. 

Seinfeld erwarb den Porsche 911 Targa im Jahr 1996 als er noch mit seiner legendären Sitcom Seinfeld beschäftigt war. Die Auktion von Bring A Trailer endete am 10. Januar. In der Beschreibung zur Versteigerung wurde Seinfeld nicht erwähnt, allerdings besprach der Comedian den Verkauf, als er am 10. Januar in einer Folge von Spike's Car Radio zu Gast war. 

Selbst ohne den Star-Bonus hätte dieser 911 einiges zu bieten gehabt. Die Targa-Variante des 993 war relativ rar. Daten des Enthusiasten-Forums Rennlist zeigen, dass die weltweite Produktion dieser Modellvariante auf 4.583 Einheiten begrenzt war. Anders als das herausnehmbare Dachpaneel früherer Targas, verfügt dieses Modell über ein großes Glaspaneel, das sich unter das Heckfenster schiebt. Der Effekt ist eher wie bei einem sehr großen Glasschiebedach. 

Seinfeld machte ordentlich Kreuzchen in der Aufpreisliste, als er diesen 911 Targa bestellte. Er orderte unter anderem eine Edelstahl-Auspuffanlage mit ovalen Endrohren und das sogenannte "Engine Sound Package" mit modifizierter Airbox. Zur Ausstattung gehört auch ein Sperrdifferenzial und ein "Automatic Brake Differential". Dabei handelt es sich um eine Art Traktionskontrolle, die über Bremseingriffe arbeitet.

Seinfeld bestellte auch einige technische Upgrades. Dazu zählen ein Tempomat, ein Becker-Kassettenradio und ein Sechsfach-CD-Wechsler, der sich unter der Fronthaube versteckt. Das Kästchen mit einem Upgrade für die Audio-Anlage wurde ebenfalls angekreuzt. Der optionale Bordcomputer wirkt nach heutigen Maßstäben ein wenig antiquiert. Er umfasst ein Display unterhalb des Tachos mit Anzeigen für die Außentemperatur, Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittsverbrauch, Restreichweite und eine digitale Geschwindigkeitsanzeige.   

Zu den Optimierungen ab Werk zählen achtfach elektrisch verstellbare Sitze, ein Alu-Schaltknauf, ein Alu-Handbremshebel, Chromringe um die Instrumente, Edelstahl-Einstiegsleisten und eine nachtblaue Lederausstattung. 

Alle 993er-Targas werden von einem 3,6-Liter-Sauger mit 282 PS angetrieben. Seinfelds Auto hat ein 6-Gang-Schaltgetriebe, aber eine Viergang-Tiptronic war damals ebenfalls verfügbar.

Der Porsche hatte zum Zeitpunkt des Verkaufs lediglich knapp über 26.000 Meilen, also etwas mehr als 40.000 Kilometer auf der Uhr. 46 Gebote wurden abgegeben. Ein Blick in die einschlägigen hiesigen Gebrauchtwagen-Börsen zeigt für 993 Targas Preise zwischen 60.000 und 120.000 Euro.

Bildergalerie: Porsche 911 Carrera Targa (1996) von Jerry Seinfeld verkauft