Etwas mehr Understatement für das Performance-Modell ...

Der Porsche 911 GT3 aus dem aktuellen Modelljahr ist einer der schnellsten Elfer, die das Unternehmen je gebaut hat. Mit einem 4,0-Liter-Boxermotor, der 510 PS und 469 Newtonmeter leistet, und dem 7-Gang-PDK schafft der neueste GT3 den Spurt auf Tempo 100 in 3,4 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h.

Und mit der Einführung des Porsche 911 GT3 Touring können Sie das alles jetzt auch ohne die "Show" – Flügel, Lüftungsschlitze, und so weiter. Dies ist das zweite Mal, dass Porsche eine Touring-Version seines GT3-Modells anbietet. Den vorherigen 991.2 gab es nämlich auch schon mit diesem Paket. Und genau wie sein Vorgänger kommt der 992 mit der ganzen Kraft des GT3, aber mit einem zurückhaltenderen Stil.

Bildergalerie: Porsche 911 GT3 Touring (2022)

Der größte optische Unterschied zwischen dem traditionellen 911 GT3 und dem Touring-Modell ist der Heckflügel, beziehungsweise das Fehlen desselben. Denn anstelle des übergroßen statischen Flügels wurde ein automatisch ausfahrender Heckspoiler gewählt. Die Frontschürze erhält einen angepassten Kühlergrill, die Fenstereinfassungen sind jetzt silberfarben, der Auspuff ist serienmäßig silberfarben (optional auch schwarz satiniert) und auf dem hinteren Stoßfänger befindet sich ein elegantes GT3 Touring-Emblem.

Die 20 und 21 Zoll großen Räder des normalen GT3 werden aber ebenso übernommen wie die umfangreichen Optionen für die Außenlackierung und die Lederausstattung. Nur jetzt bietet das Touring-Modell serienmäßig eine erweiterte Ausstattung mit schwarzem Leder für den oberen Teil des Armaturenbretts und einer Handvoll alternativer Farboptionen für den unteren Teil.

Unter der Haube steckt – wie bereits erwähnt – der grandiose Saugmotor des GT3. Gewählt werden kann zwischen einem einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder dem 7-Gang-PDK. Der 991.2 GT3 Touring bot nur ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Fun Fact: Wenn Sie zufällig in Kalifornien wohnen, können Sie nur das PDK ordern. Die staatlichen Geräuschvorschriften wollen das so ...

Zurück nach Deutschland: Der GT3 Touring wird noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Dabei lässt sich das Paket (dessen Preis Porsche noch nicht verrät) einfach zum normalen GT3 dazu ordern. Dieser kostet mindestens 170.969 Euro.