Der getunte Elfer bekommt eine krasse Optik und mehr Leistung

Der Porsche 911 Turbo S ist eine großartige Performance-Maschine, aber bei Techart hat man noch mehr im Sinn als das, was der Turbo S bietet. Im Jahr 2016 stellte der Tuner den GTstreet R vor, ein 720-PS-Modell mit einer Vielzahl von optischen und leistungsbezogenen Upgrades.

Es bekommt einen Nachfolger, denn neue Erlkönigbilder zeigen ein leicht getarntes Testfahrzeug, das auf den Straßen von Stuttgart geparkt ist und der Welt sein aggressives Styling zeigt. Das Auto trägt eine Tarnung über der Heckschürze und der vorderen Motorhaube, wo sich der Großteil der Änderungen versteckt.

Das Coupé weist außerdem eine neue Frontstoßstange auf, die dank eines neuen Designs und neuer Kohlefaserklappen eine verbesserte Aerodynamik mit sich bringt. Auch die vordere Haube ist anders, mit großen GT3-ähnlichen Lufteinlässen. Dadurch wird der Auftrieb der Frontpartie bei hohen Geschwindigkeiten reduziert. Diese Änderungen werden von breiteren vorderen Kotflügeln begleitet, die auch ihre eigenen aggressiven Lufteinlässe tragen.

Das Heck erhält einen aggressiveren Stoßfänger, der über einem neuen Diffusor sitzt, der ein Paar massive, mittig austretende Auspuffrohre beherbergt. Die größte Veränderung am Heck ist jedoch der aktive Spoiler aus Kohlefaser. Der breite und wilde Flügel soll den Abtrieb noch weiter verbessern.

Der getunte 911 trägt auch neue Räder - Formula VI Race-Räder mit (wahrscheinlich) Kohlefaser-Aerodynamik-Scheiben. Der Innenraum des Testfahrzeugs wurde nicht modifiziert, obwohl das Endprodukt wahrscheinlich überall Techart-Merkmale haben wird. Der vorherige GTstreet R hatte Sportsitze, handgefertigte Veredelungen und andere individuelle Details.

Zur neuen Optik gesellt sich auch etwas mehr Leistung. Der Techart GTstreet R wird voraussichtlich 720 PS (529 Kilowatt) und 900 Newtonmeter Drehmoment liefern. Eine zweite Leistungsstufe soll rund 800 PS (596 kW) erzeugen. Zum Vergleich: Werksseitig bietet der Porsche 911 Turbo S eine Leistung von 650 PS. Techart hat eine Enthüllung angesetzt, die aber in den nächsten Wochen stattfinden sollte. Bleiben Sie dran.

Bildergalerie: Techart GTstreet R als Erlkönig erwischt

Bild von: Automedia