Bereit für zwei heiße neue Volkswagen?

Klar, kurzzeitig gab es den Passat R36, den Touareg R50 oder den Polo R WRC, aber wenn man an VWs R-Abteilung denkt, denkt man doch hauptsächlich an den Golf R, oder? Das wird sich in den kommenden Monaten ein ganzes Stück weit ändern.

Die neuen T-Roc R und Touareg R kennen wir bereits und in Kürze wird das Wolfsburger Performance-Portfolio noch durch zwei weitere Modelle ergänzt. Naja, eigentlich sind es drei Modelle, denn neben dem kommenden Tiguan R wird es den Arteon R ja als Limousine und Kombi geben. 

Zwei der drei Topmodelle hat YouTuber Auto Addiction diese Woche am Nürburgring gefilmt , wo VW dem Tiguan und Arteon R wohl gerade den letzten Schliff verpasst. Beide sehen aus, als wären sie weitgehend ungetarnt.

Bildergalerie: VW Tiguan R zusätzliche Erlkönigfotos

Wir wissen, wie Volkswagen selbst seine sportlichsten Modelle zeichnet, deswegen verwundert es nicht, dass Tiguan R und Arteon R nicht wirklich anders aussehen als ein herkömmliches Modell mit R-Line-Paket. Die richtigen Veränderungen werden unter dem Blech passieren. Mit den üblichen Fahrwerksanpassungen, größeren Bremsen und natürlich einem potenteren Antrieb.

Ende 2017 war mal die Rede von einem neu entwickelten VR6-Turbo mit um die 400 PS, aber der spielt - sollte es die Idee wirklich mal gegeben haben - aktuell keine Rolle mehr. Wir sind uns ziemlich sicher, dass sich die beiden Neuheiten den Antrieb mit dem kommenden Golf 8 R teilen werden. Der kriegt aller Voraussicht nach einen 2,0-Liter-Turbobenziner mit 333 PS.

In ein paar Monaten sollten wir mehr wissen. Dann dürften die R-Versionen zusammen mit den Facelifts debütieren, die VW für Tiguan und Arteon vorgesehen hat. Beide Modelle sollten dann auch einen Plug-in-Hybrid bekommen, der wohl unter dem GTE-Suffix laufen wird.

Bildergalerie: Volkswagen Arteon R Erlkönigbilder