Erste Bilder vor der Weltpremiere im Netz aufgetaucht

[UPDATE] Und die Leaks gehen weiter ... Ein neues Bild wurde unten angehängt, mit freundlicher Genehmigung des Instagram-Users "seatblogil".

2020 SEAT Leon Leak

Es wird fast schon zum Normalzustand, dass vor großen automobilen Weltpremieren die Neuheit schon im Netz auftaucht. Erst kürzlich war das bei der Mercedes E-Klasse und dem VW Golf GTI der Fall. Jetzt ist der neue Seat Leon an der Reihe. Gut einen Tag vor der offiziellen Präsentation (inklusive Livestream) sehen wir den spanischen Kompakten in ganzer Pracht von vorne und hinten. Schuld daran ist der Instagram-Account CocheSpias.

Allerdings geht von den Bildern keine allzu große Überraschung mehr aus. Die Heckpartie des neuen Leon mit Leuchten im Stil des großen SUVs Tarraco deutete sich schon auf werksseitigen Teasern an, darunter für den Cupra Leon. Auffällig ist beim Hintern des neuen Leon ein nach innen gezogener Bereich rund um das Markenlogo. Durch diesen Kniff werden die Leuchten noch dreidimensionaler ausgeprägt.

 

Wenn Sie auf den rechten Pfeil oben klicken, können Sie das Heck des Fahrzeugs sehen. Auch bei der Frontpartie stand der Tarraco Pate: Relativ schmale Scheinwerfer flankieren einen ziemlich kleinen Grill, der in heutigen Zeiten beinahe schon bescheiden wirkt. Wie bei den jüngeren Seat-Neuheiten verfolgt auch der nächste Leon, eine dynamische Linienführung, ohne sich in Extravaganz und Lametta zu verlieren. Als Design-Vorbild für den neuen Leon kann die SUV-Studie Cupra Formentor von 2019 gelten:

Cupra Formentor-Konzept 2019
2019 Cupra Formentor Concept
Cupra Formentor-Konzept 2019
2019 Cupra Formentor Concept

Seat hat bereits durchblicken lassen, dass der neue Leon etwas länger und breiter als das alte Modell wird. Die Betonung liegt hier auf "etwas", wir tippen auf höchstens fünf Zentimeter. Wie der VW Golf 8, der neue Skoda Octavia und der kommende Audi A3 basiert er auf der MQB-Evo-Plattform des Volkswagen-Konzerns. Und ebenso wie bei seinen Brüdern wird auf einen Dreitürer verzichtet. Der Kombi bleibt aber erhalten. Innen rechnen wir mit einem digitalen Cockpit, wie es schon in Erlkönigen (siehe Bild) gesichtet wurde.

2020 SEAT Leon neues Spionfoto

Hinsichtlich der Antriebe dürfte es keine Überraschungen geben. Hier hilft ein Blick auf den VW Golf 8: Ein 1.0 TSI mit 90 PS als Basismotor, darüber Turbobenziner mit 1,0 und 1,5 Liter Hubraum zwischen 110 und 150 PS, wahlweise auch als Mildhybrid. Diesel? 115 und 150 PS. Plug-in-Hybride? 204 und 245 PS. Analog zum Golf R könnte der Cupra Leon bis zu 333 PS unter die Haube bekommen.

Bildergalerie: Seat Leon 2020 Teaser