Nach Abzug des Umweltbonus werden daraus 27.085 Euro (Update)

Die neue Generation des Seat Leon startete im April, im Mai tauchten erste Preise im offiziellen Seat-Konfigurator auf. Nun sind auch die Preise für den Plug-in-Hybrid namens Leon eHybrid da.

Seat verkündet die Preise nach Förderung, die 7.110 Euro Umweltbonus sind also schon abgezogen. Dann beginnen sie bei 27.085 Euro für die Ausstattung FR. Der entsprechende Leon Sportstourer e-Hybrid FR kostet 28.396 Euro. In der Ausstattung Xcellence ist der Fünftürer für 27.280 Euro zu haben, der Sportstourer für 28.591 Euro - immer nach Abzug der 7.110 Euro.

Der Antrieb basiert auf einem 1.4 TSI und einem Elektromotor, die Systemleistung liegt bei 204 PS. Als Getriebe dient ein Sechsgang-DSG. Damit braucht der Leon 7,4 Sekunden für den Normsprint auf 100 km/h, der Sportstourer schafft ihn in 7,7 Sekunden.

Seat Leon eHybrid in Grau (Detailbild)
Der Ladeanschluss befindet sich vorne links

Der Akku speichert 12.8 kWh und ermöglicht laut Seat-Website eine elektrische Reichweite von 62 Kilometern (WLTP). Die in der Pressemitteilung genannten 72 km beziehen sich wohl auf den NEFZ-Zyklus. Das Aufladen an der Haushaltssteckdose dauert sechs Stunden, an einer Ladesäule oder Wallbox soll man in rund 3,5 Stunden fertig sein. Angaben zur maximalen Ladeleistung macht Seat nicht.

Insgesamt sind nun acht Motor-Getriebe-Varianten für den Seat Leon verfügbar (Preise laut Seat-Konfigurator):

  Reference Style Xcellence FR
1.0 TSI 90 PS 19.467 Euro 21.397 Euro - -
1.0 TSI 110 PS 20.441 Euro 22.323 Euro 24.370 Euro 24.175 Euro
1.0 eTSI 110 PS k.A. k.A. k.A. k.A.
1.5 TSI 130 PS - 23.249 Euro 25.296 Euro 25.101 Euro
1.5 TSI 150 PS -   26.095 Euro 25.900 Euro
1.5 eTSI 150 PS DSG -   28.513 Euro 28.318 Euro
1.5 TGI 130 PS k.A. k.A. k.A. k.A.
eHybrid 204 PS - - 34.390 Euro 34.195 Euro
2.0 TDI 115 PS 23.785 Euro 25.666 Euro - 27.518 Euro
2.0 TDI 150 PS DSG - 28.834 Euro 30.881 Euro 30.686 Euro

Die Angaben in der PDF-Preisliste von der Seat-Website weichen seltsamerweise von den im Konfigurator genannten Preisen ab - aber nur bei den Ausstattungen Reference und Style. So kostet laut Konfigurator die Basisversion 19.467 Euro (90-PS-Leon, Version Reference), während die Preisliste (Stand: 3. Juli 2020) 20.295 Euro nennt. Möglicherweise hat Seat die Preise für die günstigeren Versionen gesenkt? In der Seat-Presseabteilung weiß man davon nichts. Jedenfalls sind laut Seat die Preise aus dem Konfigurator die richtigen.

Man sieht, dass die Preise für viele angekündigte Motorisierungen auch ein Dreivierteljahr nach der Präsentation des Leon noch nicht feststehen.

Noch nicht bekannt sind die Preise für den 1.0 eTSI mit 110 PS. Die Bezeichnung eTSI steht dabei für ein 48-Volt-Mildhybridsystem. Auch was die Erdgasversion 1.5 TGI mit 130 PS kosten wird, ist noch unbekannt. Schon im März bekannt gegeben wurden die Serienumfänge der Ausstattungen.

Der Seat Leon ist technisch eng verwandt mit dem dem VW Golf 8, dem neuen Audi A3 und dem ebenfalls neuen Skoda Octavia. Alle basieren auf einer weiterwickelten Version des Modularen Querbaukastens MQB.

Um einiges günstiger als das Leon-Basismodel ist überraschenderweise die Grundversion des VW Golf VIII. Dort gibt es die gleiche Motorisierung 1.0 TSI mit 90 PS schon ab 19.881 Euro - während man bei Seat 20.295 Euro zahlt. Der Basispreis von Skoda für den neuen Octavia ist dagegen höher, er liegt bei 20.990 Euro, doch dafür bekommt man schon den 110-PS-TSI. Den Audi A3 gibt es erst ab 26.124 Euro (ebenfalls mit 1.0 TSI mit 110 PS).

Die Preise für den Leon Sportstourer beginnen bei 21.562 Euro (1.0 TSI 90 PS Reference). Beim Kombi gab es anfangs nur drei Ausstattungen, inzwischen ist auch die Version Reference verfügbar. Noch immer fehlt hier jedoch der schwächere Diesel mit 115 PS.

Bildergalerie: Seat Leon und Leon Sportstourer (2020)