Die vierte Generation startet relativ günstig

Es geht los: Skoda öffnet die Bestellbücher für den neuen Octavia. Ende März 2020 wird der geräumige Cousin des VW Golf 8 auf den Markt kommen. Zunächst steht der mit C geschriebene Kombi bei den Händlern, kurz darauf folgt die Limousine mit großer Heckklappe.

Und zwar in der mittleren Ausstattungslinie namens "Ambition", die Basis namens "Active" folgt Mitte 2020. Die Topversion "Style" wird gegen Ende des Jahres ausgeliefert. Was das Einstiegsmodell genau beinhaltet, verrät Skoda noch nicht. Die Preise beginnen jedenfalls bei günstigen 21.590 Euro für die Octavia Limousine mit 110 PS starkem 1.0 TSI, der Combi startet bei 22.290 Euro. Damit beträgt die Differenz zum Vorgänger 700 Euro (Limousine), der Combi wird 820 Euro teurer. Allerdings muss die Serienausstattung des "Active" abgewartet werden, um endgültige Schlüsse ziehen zu können. 

Zum Bestellstart sind ein Benziner und zwei Diesel verfügbar: 150 PS mit Zylinderabschaltung respektive 115 und 150 PS leisten diese. Sehen wir uns Motoren und Preise (in Euro) in der praktischen Übersicht an:

Motorisierung Getriebe Active Ambition Style First Edition
1.0 TSI (110 PS) Limousine 6-Gang manuell 21.590      
1.0 TSI (110 PS) Combi 6-Gang manuell 22.290      
1.5 TSI ACT (150 PS) Limousine 6-Gang manuell   27.360 29.750 29.750
1.5 TSI ACT (150 PS) Combi 6-Gang manuell   28.060 30.450 30.450
2.0 TDI SCR (115 PS) Limousine 6-Gang manuell   28.380 30.770 30.770
2.0 TDI SCR (115 PS) Combi 6-Gang manuell   29.080 31.470 31.470
2.0 TDI SCR (150 PS) Limousine 7-Gang-DSG   31.680 34.070 34.070
2.0 TDI SCR (150 PS) Combi 7-Gang DSG   32.380 34.770 34.770

Man sieht: Zwischen Limousine und Combi beträgt die Differenz 700 Euro. Der kleinste Benziner ist der Basisausstattung vorbehalten, zumindestens zunächst. Und wo steht der Octavia im Vergleich zum VW Golf 8? Hier müssen wir den 1.5 TSI mit 150 PS in Topausstattung vergleichen: 29.755 Euro (Golf) zu 29.750 Euro (Octavia). Quasi Gleichstand also. Kurios: Bei beiden markiert "Style" die vorläufige Topausstattung.

Interessant wird es bei Wahl des Sondermodells "First Edition" beim Octavia. Zum gleichen Preis des "Style" bietet dieses zusätzlich das 10-Zoll-Navi namens "Columbus" und wird zudem ab dem Marktstart ausgeliefert.

Skoda Octavia (2020) Live

Was bietet der neue Octavia als "Ambition"? Recht viel: Licht- und Regensensor, Spurhalteassistent, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Multifunktions-Lederlenkrad, Parksensoren hinten und das 8-Zoll-Musiksystem "Swing" mit Einbindung von Apple CarPlay und Android Auto. Ebenfalls an Bord ist das "Virtual Cockpit" im Format 10,2 Zoll, welches die analogen Instrumente ersetzt. Es bietet fünf verschiedene Ansichten. Inklusive sind auch LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten.

Bei "Style" kommt hinzu: 17-Zoll-Alufelgen, Fahrprofilauswahl, Totwinkelwarner, Ausparkassistent, Ausstiegswarner, Parksensoren auch vorne, beheizbare Vordersitze mit elektrischer Einstellung inklusive Memory-Funktion. Die Heckleuchten punkten mit Kristallglas-Design und animierten Blinkern.

Bildergalerie: Skoda Octavia (2020) Live