Was nicht niet- und nagelfest ist, muss gemustangt werden!

Ach, der Mustang Mach-E. Vermutlich haben auch Sie eine recht eindeutige Meinung dazu. Aber unabhängig davon, auf welcher Seite Sie stehen, bedeutet dieses Auto den Start einer neuen Ära für Fords legendären Namen. Mustang ist nicht mehr einfach nur ein Pony Car - es ist jetzt eine ganze Marke, die einen viertürigen Elektro-Crossover beinhaltet. Das wenn sie einem mal vor fünf Jahren erzählt hätten ...

Seis drum, denn wenn Sie ein bisschen so ticken wie wir, dann fragen Sie sich vermutlich, wie weit die Expansion der Marke Mustang theoretisch gehen könnte. Rendering-Künstler Aksyonov Nikita at Bēhance.net hat offenbar ganz ähnliche Gedanken.

Jap, das da oben am Artikel-Anfang ist ein Mustang Mach-E Pickup Truck und wissen Sie was? Wir finden ihn gar nicht mal so verkehrt. Also ganz ehrlich - dieser super aggressive, Raptor-ähnliche Stil kommt doch eigentlich ganz gut. Klar, auch das Motor1.com-Team diskutiert noch hitzig über die Aufweichung des Namens Mustang, aber selbst die größten Skeptiker müssen es zugeben: Sollte Ford es mit der Mustang-Submarke wirklich ernst meinen, wird man in Dearborn über einen entsprechenden Pickup zumindest nachdenken müssen. Der F-150 ist seit Jahrzehnten der meistverkaufte Truck in den USA und Ford hat zweifelsfrei eine sehr loyale Basis an Truck-Käufern. Aber ob diese wirklich ein Arbeitstier wie den F-150 gegen einen sportlichen, elektrischen Mustang-Pickup eintauschen würden.

Ehrlich gesagt sehen wir einen Mustang-Truck nicht so wirklich kommen. Klar, im Zweifel wäre er fast sicher ein eher Straßen-orientierter Performance-Truck im Stile des SVT F-150 Lightning aus den frühen 2000ern. Selbiger war ein extrem cooles Stück Truck, allerdings hat der spätere F-150 Raptor eindeutig gezeigt, dass die Kundschaft deutlich mehr Interesse an Offroad-Performance hat, wenn es um außergewöhnliche Pickups geht.

Abgesehen davon wird Ford wohl nicht zu viel an seinem Truck-Portfolio herumdoktern wollen. Allein schon, weil es die einzige Gruppe innerhalb des Blauen Ovals ist, die in den USA derzeit Wachstum bringt. Geht es nach den Verkaufszahlen im dritten Quartal 2019, sind die SUV-Verkäufe um 10 Prozent und die Auto-Verkäufe um 30 Prozent zurückgegangen. Lediglich die Truck-Sparte ist um 9 Prozent gewachsen. Wenn es also nicht kaputt ist, versuch besser nicht, es zu reparieren.

Bildergalerie: Mustang Mach-E Truck Fan Renderings