Ein Manager träumt bereits recht konkret ...

Nachdem Ford den elektrischen Mustang Mach-E vorgestellt hat, waren wir bereits dabei, eine Reihe von exklusiven Renderings vorzubereiten, die eine mögliche Shelby-Variante darstellen. Wir konnten nicht widerstehen, etwas Spaß zu haben - ein viertüriges Elektro-SUV mit dem Mustang-Logo zu versehen, ist schon umstritten, aber würde Ford wirklich eine Shelby-Version anbieten? Ein neuer Bericht von Evo legt nahe, dass ein Mach-E Shelby tatsächlich Wirklichkeit werden könnte.

Bevor wir fortfahren, sei angemerkt, dass unsere US-Kollegen Ford direkt über diese Mutmaßungen informiert haben, denn selbst Gerüchte über einen Mach-E Shelby bedrohen das Zeit-Raum-Kontinuum. Dies sind jedoch keine vagen Gerüchte - der Evo-Bericht zitiert den "Ford Performance Chief Program Engineer" Ed Krenz dahingehend, dass er ausführlich über einen Mach-E Shelby spricht, insbesondere dass er "sich auf die Herausforderung freut, die Shelby-Eigenschaften auf ein Elektroauto anzuwenden".

Bildergalerie: Shelb-E Mustang Mach-E

Darüber hinaus sagte er angeblich, dass solch ein Fahrzeug "in der Lage sein muss, den ganzen Tag auf einem Track Day zu fahren". Der Kontext der Diskussion schien darauf hinzudeuten, dass er sich auf die Ladefähigkeit im Gegensatz zur mechanischen Zuverlässigkeit bezog, aber dennoch sind dies Dinge, die selbst die aktuelle Auswahl von dedizierten EV-Supercars noch nicht bewältigen kann. Mit anderen Worten, solch ein Mach-E Shelby ist nicht so schnell zu erwarten.

Kommen wir aber nun zurück zu der offiziellen Stellungnahme, die Motor1.com in den USA von einem Ford-Sprecher über diesen Bericht erhalten haben:

Beim Mustang gibt es immer die Möglichkeit von leistungsstarken Varianten. Im Moment ist es der Shelby GT500, der gerade jetzt die Autohäuser erreicht und dem der brandneue elektrische Mustang Mach-E SUV im nächsten Jahr folgt. Es ist verfrüht, über die beiden neuen Mitglieder des Mustang-Modellprogramms hinaus zu spekulieren.

(Im O-Ton: With Mustang there is always opportunity for performance variants. Right now it’s the Shelby GT500 just now hitting dealerships and following that the all-new electric Mustang Mach-E SUV next year. It’s premature to speculate beyond those two new members of the Mustang lineup.)

Mit anderen Worten, es gibt weder eine Bestätigung noch ein Dementi von Ford bezüglich eines Mach-E Shelby. Wir bleiben an der Sache dran, um zu sehen, ob Ford zumindestens die Aussagen von Krenz bestätigt oder bestreitet, aber bisher haben wir keine Antwort erhalten.

Wir haben gerade erst den ersten Mustang kennengelernt, der kein zweitüriger Sportwagen ist, aber schon sein Name hat die Enthusiastengemeinschaft mit Entsetzen erfüllt. Eine Petition zur offiziellen Änderung des Namens sammelt in den USA schnell Unterschriften, aber ist die Kontroverse berechtigt? Der Mach-E ist buchstäblich weniger als eine Woche alt - sicherlich hat ihn noch niemand außerhalb von Ford gefahren, obwohl wir die Gelegenheit für eine kurze Mitfahrt auf dem Beifahrersitz hatten und ziemlich beeindruckt von allem waren. Es ist durchaus möglich, dass dieses SUV tatsächlich ein sehr gutes Fahrzeug ist, das viel Fahrspaß bereitet.

Aber ist es ein Mustang, und könnte es jemals ein Shelby sein? Das sind zwei sehr gute Fragen.

 

Quelle: Evo