Ab 2020 wird der C zur Mini-S-Klasse

Ob man es nun mag oder nicht: Wir befinden uns derzeit im Zeitalter massiver Bildschirme im Auto. Marken wie Tesla haben diese Revolution mit ihrem vertikal ausladenden Infotainment-Display angestoßen. Porsche hingegen geht in die Horizontale und überhäuft das Innere des Taycan mit Bildschirmen, die bis zur Beifahrerseite reichen. Und auch an Mercedes geht die Entwicklung nicht spurlos vorbei.

Dort herrscht zwar schon seit geraumer Zeit das MBUX-System samt digitaler Instrumente. Doch die im nächsten Jahr debütierende C-Klasse der Baureihe 206 legt nochmal einen drauf. Nach einem Bericht des Fachmagazins Auto Express verpasst die Marke mit dem Stern der nächsten C-Klasse einen riesigen Touchscreen, der sich fast vom Boden der Mittelkonsole aus nach oben streckt. Daran schließt das Instrumentendisplay an.

Bildergalerie: Mercedes-Benz C-Klasse Limousine (2020) Erlkönig

Auto Express fügte auch hinzu, dass dieses Setup ähnlich dem sein wird, welches die kommende S-Klasse tragen wird. Allerdings sind wir aus diesem Grund noch ein wenig skeptisch, da die Erlkönigaufnahmen des Interieurs der nächsten S-Klasse ein anderes Setup zeigen als das, was oben beschrieben wurde.

Wenn der Bildschirmaufbau der C-Klasse tatsächlich dem ähnelt, was die S-Klasse auf diesen Fotos zeigt, dann bekommt das Kombiinstrument einen vom Riesen-Touchscreen in der Mitte abgetrennten Bildschirm, obwohl der Touchscreen sich bis zum unteren Rand der Mittelkonsole erstreckt. Hier ist ein Erlkönigfoto als Referenz:

2020 Mercedes S-Class interior spy photo

Dennoch werden diese beiden Bildschirmanordnungen weiterhin auf die jüngste Entwicklung bei Infotainment-Displays im Auto abgestimmt sein.

In der Zwischenzeit berichtet Auto Express, dass die nächste C-Klasse in den nächsten 18 Monaten enthüllt werden soll und ein neues Design haben wird. Bislang erwischte Erlkönige deuten eher auf eine moderate Weiterentwicklung hin. Elektrifizierte Antriebsstränge, Hybrid- und Plug-in-Hybride stehen aber auf der To-Do-Liste, um die C-Klasse noch elektrischer zu machen. Selbst eine reine Elektro-Version erscheint nicht ausgeschlossen. Aber natürlich wird Mercedes dem Benziner und Diesel treu bleiben, da die C-Klasse mit 20 Prozent des weltweiten Umsatzes das meistverkaufte Modell von Mercedes ist.

Quelle: Auto Express