Der Auspuff wird heiß, wenn man für etwa zwei Minuten rücksichtslos in den Drehzahlbegrenzer jagt

Freunde, es gibt eine wertvolle Lektion, die man aus diesem Video lernen kann. Tatsächlich sind in diesem 20-minütigen Video sogar mehrere Lektionen verborgen, nicht zuletzt die Folgen des wiederholten Jagens eines Motors in seinem Drehzahlbegrenzer. Ruft bitte auch beim ersten Anzeichen eines brennenden Autos die Feuerwehr an, denn kleine, halb leere Wasserflaschen sind absolut nutzlos, wenn es darum geht, solche Hochtemperaturbrände zu löschen.

Der Vorfall ereignete sich in Westlake, Texas und erreicht uns von Sinclair Photos auf YouTube. Wir kennen keine Details über das betreffende Auto, außer dass es sich um einen Ford Mustang der aktuellen Generation handelt, mit einem satten 5,0-Liter-V8 unter der Haube. Der Clip beginnt damit, dass der Mustang ein paar böse Donuts dreht - keine Seltenheit bei nächtlichen Autotreffen. Dieser besondere Besitzer fühlt sich jedoch gezwungen, das Gaspedal gnadenlos aufs Bodenblech zu nageln, obwohl Halbgas genug gewesen sein sollte, um anständig mit dem Mustang-Hintern zu wedeln.

So setzten all diese hohen Drehzahlen und unverbrannten Kraftstoffe den Auspuff buchstäblich in Brand. Wir kennen den genauen Zeitpunkt nicht, aber nach dem Glühen unter dem Auto zu urteilen, würden wir vermuten, dass die Katalysatoren heiß genug waren, um zu schmelzen. Das ist Lektion Nummer eins.

Lektion Nummer zwei kommt kurz nach der Entdeckung des Feuers. Leute, winzige Mengen Flüssigkeit unter ein Auto mit glühend heißem Auspuff zu kippen, nützt nicht einmal ein kleines bisschen was, und tatsächlich könnte es die Autogötter wütend genug machen, um die ganze Chose einfach in einem riesigen Feuerball gen Himmel zu schicken. Wer es mit vielen PS richtig krachen lassen will, sollte immer einen Feuerlöscher in der Nähe haben. Als schließlich Feuerlöscher auftauchten, war es leider zu spät.

Was die dritte Lektion betrifft, so wissen wir nicht, wann die Feuerwehr endlich gerufen wurde, aber es scheint, dass viel Zeit zwischen der ersten Erkenntnis, dass etwas nicht stimmte, und dem Zeitpunkt, an dem das Feuerwehrfahrzeug schließlich auftauchte, verschwendet wurde. Vielleicht hatte der Fahrer Angst davor, in Schwierigkeiten zu geraten - ganz zu schweigen von der riesigen Menge, die mehr am Filmen als am Helfen interessiert war. Wenn euer Auto brennt und Ihr es nicht in 30 Sekunden löschen könnt, ruft die Feuerwehr an. Sofort.

Wir sind heilfroh, dass in diesem Brand niemand verletzt wurde, aber es ist traurig zu sehen, dass ein Mustang durch so viel Dummheit verloren gegangen ist.

Quelle: Sinclair Photos via YouTube