Das offizielle Debüt des kompakten Kombis scheint kurz bevor zu stehen

Die Mercedes A-Klasse-Familie wächst und wächst. Schrägheck, Limousine und die eher praktisch veranlagte B-Klasse kennen wir bereits. Auch vom ganz neuen, Nutzwert-orientierten SUV GLB haben wir bereits eine ganz gute Idee. Die zweite Generation des Coupé-artigen Viertürers CLA? Ebenfalls schon vorgestellt. Fehlt noch der neue CLA Shooting Brake, aber auch damit kann es nicht mehr lange dauern. Das grüne Licht für die zweite Generation des überraschend erfolgreichen Edel-Kombis ist längst erteilt. Nur das finale Design kennen wir noch nicht. Dank unserer Kollegen von Kolesa.ru kriegen wir nun aber eine sehr gute Idee, wie es aussehen könnte. Sie schickten uns ihre Vision des praktischeren CLA in Form eines äußerst realistischen Renderings. Sollte das Auto bereits auf dem Genfer Autosalon 2019 debütieren, der Anfang März startet, wird es wohl nicht viel anders aussehen.

2020 Mercedes CLA Shooting Brake render
New Mercedes CLA

Bei diesen wirklich gut gemachten Bildern könnte es sich auch um offizielle Mercedes-Fotos handeln. Grundlage sind die Presse-Aufnahmen des CLA 250 Orange Art AMG Line, der im Januar auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Hier wurden lediglich die orangefarbenen Akzente durch silberne ersetzt.

Ernsthafte Konkurrenz für seinen wohl knapp 4,65 langen Shooting Brake braucht Mercedes auch künftig nicht zu fürchten. Einen direkten Gegner gibt es nicht, zumindest nicht im Premium-Sektor. Ein vollausgestatteter Kia Proceed GT jedoch könnte eine ernsthafte Alternative für alle sein, denen es egal ist, ob ihr Fahrzeug ein gehobenes Image hat. Einen bildschönen Kombi kriegen Sie nämlich auch von den Koreanern, nur wird der Ihren Geldbeutel deutlich weniger leer saugen.

Da Mercedes mittlerweile so gut wie alles AMG-isiert, stehen die Chancen gut, dass wir auch einen CLA 35 Shooting Brake mit 306 PS zu Gesicht bekommen. Ob man sämtliche Geschwister der A-Klasse auch mit einem extremen 45er-Modell beglückt, bleibt abzuwarten. Es steht im Prinzip fest, dass das Topmodell A 45 S mit 421 PS und neuem Allrad samt Driftmode daherkommen wird. Womöglich ist das für einen eleganten Kombi wie den CLA SB ein bisschen zu viel des Guten. 

Jetzt warten wir aber erst einmal die Premiere des normalen CLA-Kombis ab. Der könnte Gerüchten zufolge gemeinsam mit besagtem Hardcore-Hot-Hatch A 45 bereits am 5. März in Genf debütieren. Eine offizielle Bestätigung von Mercedes gibt es allerdings noch nicht. 

Renderings: Kolesa.ru

Bildergalerie: Mercedes CLA Shooting Brake 2019 Rendering