Mit dem Taycan hat Porsche den Einstieg ins Elektro-Zeitalter bereits seit einigen Jahren überzeugend vollzogen. Nun bereiten sich die Zuffenhausener auf die zweite Phase vor, in der sie einige klassische Modelle in Schlüsselsegmenten noch stärker elektrifizieren werden.

Das zeigen die beiden wichtigsten neuen Modelle für 2024 – Boxster und Macan. Sie werden vollelektrisch. Aber auch an "klassischen" Modellen wird es nicht mangeln, darunter der 911 S/T, dessen Auslieferung im neuen Jahr beginnen wird, sowie der völlig neue Panamera. Außerdem könnte es weitere Updates für den 911 geben, auch wenn im Moment noch nichts bestätigt ist.

Hier sind die bekannten Porsche-Neuheiten für 2024:

Porsche 911 S/T

Beginnen wir mit dem Dauerbrenner. Dem legendären 911er, der das Rennen um die Elektrifizierung vorerst noch nicht antritt und Kunden und Fans weiterhin mit Sonderversionen im Retro-Look verwöhnt. Die neueste heißt S/T und ist eine der Neuheiten, mit denen Porsche das 60-jährige Jubiläum seiner Ikone feiert. Er ist bereits zu Preisen ab 292.187 Euro bestellbar und wird ab Frühjahr erhältlich sein.

Erster Testbericht über den Porsche 911 S/T 2024

Porsche 911 S/T (2024)

Der Porsche 911 S/T ist der leichteste 911/992 von allen: Er wiegt 32 kg weniger als der GT3 Touring und nutzt dessen 525-PS-Motor. Das Geheimnis sind die Kunststoff- und Carbonteile, die für die Motorhaube, die Türen und das Dach verwendet werden. Außerdem ist er mit 20-Zoll-Magnesium-Leichtmetallrädern vorne und 21-Zoll hinten ausgestattet.  

Name Porsche 911 S/T
Karosserie Sportwagen
Motor Benzin
Erscheinungsdatum 1. Quartal 2024
Preis Ab 292.187 Euro

Porsche Panamera

Die dritte Generation der großen Sportlimousine von Porsche bringt große Neuigkeiten und einige Abstriche mit sich: Sie wird nicht mehr in der Sport Turismo-Variante erhältlich sein, entwickelt aber andererseits ihre Dynamik weiter, insbesondere beim Fahrwerk und der höhenverstellbaren Aufhängung. Die Executive-Variante mit langem Radstand bleibt bestehen und misst 5,20 Meter – 15 Zentimeter mehr als die Standardversion.

2024 Porsche Panamera

Porsche Panamera (2024)

Bei den Motoren bietet der neue Porsche Panamera vorerst einen V6 mit Hinter- oder Allradantrieb und einen V8 für die noch weiter entwickelte 680 PS starke Turbo-E-Hybrid-Version mit Allrad. Mit einer Preisliste ab über 107.800 Euro und umfangreichen Individualisierungsmöglichkeiten ist er bereits bestellbar und kommt im Frühjahr auf den Markt.

Name Porsche Panamera
Karosserie 5-türige Limousine
Motor Benzin und Benzin-Hybrid
Erscheinungsdatum

März 2024

Preis Ab 107.800 Euro

Porsche Macan

Der neue Porsche Macan wurde um ein Jahr verschoben, weil die Entwicklung komplizierter war als erwartet. Nun wurde er endlich enthüllt und bestätigt den vollständigen Sprung in Richtung Elektroantrieb. Er wurde auf der neuen PPE-Plattform entwickelt, die er mit Audi teilt. Der Wagen verfügt über einen 100 kWh-Akku, der mit bis zu 270 kW aufladbar ist, und Motoren mit einer Gesamtleistung von 612 PS für eine Reichweite von 600 km.

Porsche Macan (2024)

Porsche Macan (2024)

Außerdem verfügt er über ein ausgeklügeltes Fahrwerk, fortschrittliches Torque Vectoring und gelenkte Hinterräder sowie einen Innenraum mit neuem Infotainment mit bis zu drei Bildschirmen. Die digitale Instrumentierung verfügt über ein gebogenes 12,6-Zoll-Display, das im Blickfeld des Fahrers positioniert ist. Er erscheint Mitte des Jahres.

Name Porsche Macan
Karosserie SUV
Motor Elektro
Erscheinungsdatum Mitte 2024
Preis TBA

Porsche Boxster

Die nächste Generation des kompakten Sportwagens Porsche Boxster (und vermutlich auch seine Cayman-Coupé-Variante) ist eines der neuen Elektroautos, über die am längsten geredet wurde. Und über die gleichzeitig noch wenig bekannt ist. Aber man kann ja spekulieren ...

Innenspionagefotos des Porsche Boxster EV

Porsche Elektro-Boxster als Erlkönig

Wahrscheinlich wird er nicht die gleiche 100-kWh-Batterie wie der Macan haben, das diese nämlich ziemlich sperrig und schwer wäre. Aber es ist immer noch die Rede von maximalen Leistungen von über 600 PS und anderen Varianten mit 300 oder 400 PS. Heckantrieb gilt als gesetzt, aber ob es auch zweimotorige Versionen mit Allrad geben wird, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall wird er Gerüchten zufolge erst gegen Ende des Jahres 2024 vorgestellt.

Name Porsche Boxster
Karosserie Spider
Motor Elektrisch
Erscheinungsdatum Ende 2024
Preis TBA