Die sportliche Marke Cupra hat sich auf dem Markt einen Namen gemacht und setzt die Erweiterung der Produktpalette in Richtung E-Antrieb fort. Die beiden "kleinen" Neuheiten für 2024 greifen dabei die beiden eigenständigen Debüt-Modelle auf und aktualisieren sie: Es handelt sich um die Facelifts des Formentor und des Born.

Die anderen Neuheiten sind "größer". Entweder weil es sich um echte Neuheiten-Premieren handelt oder weil sie schlichtweg größer sind: das elektrische SUV-Coupé Tavascan und der großformatige Terramar Hybrid werden erwartet.

Hier sind die Neuheiten für 2024 von Cupra:

Cupra Born Facelift

Der Born ist eigentlich der etwas schnittigere Zwilling des VW ID.3 und kam erst 2021 auf dem Markt, aber er folgte der Evolution des Basismodells und kommt somit 2024 mit einigen ästhetischen und sogar technischen Neuerungen.

Cupra Born Facelift als Erlkönig

Cupra Born (2024) mit Facelift als Erlkönig

Das Facelift soll neue LED-Scheinwerfer und vielleicht auch einige Änderungen an der Modellauswahl mit sich bringen. Vor allem aber soll es die Palette um eine zweimotorige, rund 300 PS starke Version erweitern, die dem ID.3 GTX entspricht.

Name Cupra Born
Karosserie Kompaktwagen
Antriebe Elektro
Erscheinungsdatum 1. Halbjahr 2024 (Präsentation)
Preise TBA

Cupra Formentor Facelift

Der Formentor, das erste eigenständige Modell der Marke, wurde gerade erst mit der 500 Stück umfassenden BAT-Sonderversion gefeiert und wartet nun auf sein erstes Facelift, das in der ersten Jahreshälfte 2024 erwartet wird.

Cupra Formentor als Erlkönig

Cupra Formentor (2024) mit Facelift als Erlkönig

Es ist die Rede von einem neuen Kühlergrill und neuen Scheinwerfern und einem aktualisierten Innenraum. Bei den Motoren dürfte es hingegen keine Revolutionen geben. Abgesehen von einem möglichen Upgrade der Plug-in-Hybridversion, die eine größere und leistungsfähigere Batterie erhalten könnte.

Name Cupra Formentor
Karosserie SUV-Coupé
Antriebe Benzin und Benzin-Hybrid, Diesel (noch zu bestätigen)
Erscheinungsdatum Start 2024
Preise TBA

Cupra Tavascan

Der Tavascan wird nach dem Formentor und dem Born das dritte Original-Modell von Cupra und das zweite elektrische Fahrzeug sein. Eine Art batteriebetriebener Alter Ego des Formentor, aber mit einem noch dynamischeren Erscheinungsbild, wie eine ungewöhnliche Vorschau bereits zeigt.  

Cupra Tavascan

Cupra Tavascan (2024) als Designstudie

In seiner endgültigen Version, die sich nicht weit vom Styling des Konzeptfahrzeugs von 2019 entfernt, wird es zwei Versionen geben: eine mit einem einzelnen Heckmotor und 286 PS und eine mit eine mit zwei Motoren und Allradantrieb sowie 340 PS Leistung. Die 77-kWh-Batterie ermöglicht wahrscheinlich eine Reichweite von 520 bis 550 km und kann mit einer Gleichstromleistung von bis zu 135 kW wieder aufgeladen werden.

Name Cupra Tavascan
Karosserie SUV-Coupé
Antriebe Elektro
Erscheinungsdatum Mitte 2024
Preise TBA

Cupra Terramar

Der Terramar ist ein Mittelklasse-SUV, das zumindest vorübergehend die Rolle des "Flaggschiffs" bei Cupra übernimmt. Er soll etwas großzügiger dimensioniert sein als der Formentor, aber nicht übermäßig. Es ist die Rede von einer Länge von 4,5 Metern, aber nur fünf Sitzen. Technische Grundlage ist der kommende Audi Q3.

Cupra Terramar (2024) als Rendering von Motor1.com

Cupra Terramar (2024) als Rendering von Motor1.com

Das Angebot wird hauptsächlich Plug-in-Hybrid-Motoren umfassen, höchstwahrscheinlich die gleichen wie beim Formentor. Und eine Reichweite von mindestens 100 km im Elektrobetrieb soll möglich sein. Aber es könnte auch herkömmliche Motoren geben, wobei noch nicht feststeht, ob es sich um reine Verbrenner- oder Mildhybrid-Antriebe handelt.

Name Cupra Terramar
Karosserie Mittelklasse-SUV
Antriebe Benzin-Hybrid
Erscheinungsdatum 2. Hälfte 2024
Preise TBA