Mit automatisch schließenden Türen und Regenschirm-Trockner

Nicht genug Geld für einen Rolls Royce Phantom? Ein häufiges Problem! Das musste auch Rolls Royce einsehen. Darum bieten sie ein Einstiegsmodell an. Wahrscheinlich können Sie sich denken, dass der Ghost preislich nicht mit dem Dacia Sandero konkurriert.

Alleine schon wegen der Leistung wäre das schwierig: 571 PS, 850 Newtonmeter Drehmoment. Der Motor: ein 6,75-Liter-V12. Der flüstert so leise, dass der Ghost seinem Namen alle Ehre macht und man die 2,5-Tonnen schwere Luxuslimousine für ein Elektroauto halten könnte. Trotz der Opulenz ist der Rolls jedoch überraschend liebenswert! 

Der Alu-Spaceframe, der zuerst beim Phantom, dann beim Cullinan zum Einsatz kam, hat laut Rolls-Royce nichts mit der Konzernmutter BMW zu tun. Er ermöglicht es den Designern und Ingenieuren der Marke, ein Produkt zu entwickeln, das frei von den Beschränkungen von Großserien-Plattformen ist.

Neu im Ghost sind Technologien wie ein Allradantrieb, eine Allradlenkung und ein völlig neu entwickeltes "Planer Suspension System" inklusive dem"Magic Carpet Ride". Um dies unterzubringen wurde die Gesamtlänge des Ghost im Vergleich zum bisherigen Modell um gut neun Zentimeter auf nun 5,55 Meter vergrößert. Dieses Format hatte beim Vorgänger die Langversion (EWB).

Rückmeldungen von Kunden, die ein nahezu sofortiges Drehmoment und nahezu geräuschlosen Lauf verlangten, veranlassten die Marke zur Weiterentwicklung des Rolls-Royce 6,75-Liter-V12-Benzinmotors mit Doppelturboaufladung. Ein maßgeschneidertes Ghost-Motorkennfeld wurde erstellt, um eine ausreichende Leistung zu gewährleisten: Sie liegt nun bei 563 PS und 850 Newtonmeter Drehmoment. In 4,8 Sekunden beschleunigt der neue Ghost auf 100 km/h.

Entsprechend den Erwartungen der Kunden steht das maximale Drehmoment bereits ab 1600 U/min zur Verfügung - nur 600 U/min über dem Leerlauf. Um die ohnehin schon bemerkenswerten akustischen Eigenschaften weiter zu verfeinern, wurde das Lufteinlasssystem mit größeren Öffnungen versehen, um die Präsenz des Motors im Innenraum zu reduzieren.

Der neue Ghost ist laut Hersteller das technologisch fortschrittlichste Automobil, das Rolls-Royce je produziert hat. Unter anderem gehören zur Ausstattung LED- und Laserscheinwerfer mit einer Leuchtreichweite von mehr als 600 Meter, eine Sehhilfe einschließlich Tag- und Nachtwarnung für Wildtiere und Fußgänger, ein Wachsamkeitsassistent, ein Vier-Kamera-System mit Panoramasicht, Rundumsicht und Hubschraubersicht.

Rolls-Royce Ghost

Motor 6,75-L-V12
Leistung 571 PS (bei 5.000 U/min)
Max. Drehmoment 850 Nm (1.600 – 4.250 U/min)
Leergewicht 2.490 kg
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 4,8 sek.
Verbrauch 13,2 – 16,7 l
Getriebeart 8-Gang-Automatik
Länge 5.546 mm
Breite 2.148 mm
Höhe 1.571
Antrieb Allradantrieb
Preis des Testwagens 334.400 Euro