Obwohl es den Stinger GT nur mit Allrad gibt, untersteuert er nicht den nächsten Abhang hinunter. Ganz im Gegenteil: Er hängt in Kurven den Hintern raus.

Wenn man Kia überhaupt mit Autos assoziiert, dann am ehesten mit Modellen wie Cee'd, Carens oder vielleicht dem Stonic. Der neue Kia Stinger ist vollkommen anders. Die Coupé-Limousine leistet in der Topausstattung GT 370 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h. Obwohl es den Stinger GT nur mit Allradantrieb gibt, untersteuert er nicht stur den nächsten Abhang hinunter. Ganz im Gegenteil: Der Stinger lässt in Kurven den Hintern raushängen... sehr weit sogar. Was Redakteur Daniel Hohmeyer sonst noch herausgefunden hat, erfahrt ihr im Video. Test: Kia Stinger GT.

Musik: frametraxx.de, musicfox.com