Unter Autofans gibt es so einige Filme, die von Anfang an Kultstatus hatten. "Bullitt" mit Steve McQueen fällt jeden sofort dazu ein, oder auch die ersten Teile der "Fast & Furious"-Reihe. Aber natürlich auch der Klassiker "Cannonball Run", der in Deutschland den idiotischen Titel "Auf dem Highway ist die Hölle los" tragen musste. Einer der Hauptdarsteller - der ikonische Lambo Countach LP 400 S - feiert nun seinen 45. Geburstag zusammen mit dem beiden Darstellerinnen, die das Auto im Film zum Sieg fuhren.

Der legendäre Countach LP 400 S

Der Countach LP 400 S wurde im November 1979 produziert und feiert somit sein 45-jähriges Jubiläum. Ein wild umgebautes Exemplar spielte eine zentrale Rolle im Film und trug maßgeblich zu seinem Erfolg bei. Die Schauspielerinnen Adrienne Barbeau und Tara Buckman, die im Film das einzige rein weibliche Team bildeten und den Lambo steuerten, trafen sich zum ersten Mal seit der Veröffentlichung wieder.

Bildergalerie: Lamborghini Countach LP 400 S Geburtstag

Der schwarze Lamborghini mit senffarbener Innenausstattung wurde ursprünglich an S.E.A. Automobili Roma geliefert und fand seinen Weg in die USA, wo er in Florida landete. Der Besitzer war ein Freund des Regisseurs und so kam der Lambo zu seinem großen Auftritt. Für seinen Auftritt im Film wurde der Countach mit verschiedenen Modifikationen versehen, die ihm einen unverwechselbaren Look verliehen.

Ein Flügel und zwei Scheinwerfern an der Nase, ein Spoiler, drei Antennen und zwölf Auspuffrohren am Heck sowie zwei zusätzliche, falsche Instrumente vor dem Beifahrersitz kamen an Bord. Diese Veränderungen blieben auch nach den Dreharbeiten erhalten. In Deutschland wäre das Auto so der Schrecken aller TÜV-Prüfer, in den Staaten war das anscheinend egal.

Kultfilm für Filmkult

Der Film "Auf dem Highway ist die Hölle los", im Original "The Cannonball Run", wurde vom Cannonball-Rennen inspiriert, bei dem die gemeldeten Fahrzeuge die USA von New York nach Los Angeles in der kürzest möglichen Zeit durchquerten. Mit Schauspielern wie Roger Moore, Dean Martin, Sammy Davis Jr. und Jackie Chan sowie Schauspielerinnen wie Farrah Fawcett, Adrienne Barbeau und Tara Buckman war das Casting hochklassig. Die beiden Letztgenannten bildeten das einzige rein weibliche Team des Rennens - sie fuhren den Countach, der schließlich siegte.

Die über dreiminütige Verfolgungsjagd zu Beginn des Films, bei der der Soundtrack durch den Klang des Zwölfzylinder-Vergasermotors des Countach ergänzt wird, gehört zu den einprägsamsten Szenen des Films. Auch die Szene, in der der Countach zum Stehen kommt, die Beifahrerin aussteigt und ein X auf das Verkehrszeichen sprayt, gehört zu den Kultszenen. Diese Szenen sind unter Autoliebhabern so legendär, dass sie zu einem Teil der amerikanischen Kultur geworden sind und dazu geführt haben, dass der Countach als eines von ganz wenigen Autos in der Library of Congress registriert wurde.