Es ist leider nichts Neues: Alles wird teurer, auch Autos. Jüngste EU-Vorschriften ziehen den serienmäßigen Einbau zusätzlicher Assistenzsysteme nach sich. Deshalb gibt es 2024 viele kleine Modellpflegen, ältere Modelle verschwinden ganz vom Markt. Auch Dacia ist davon betroffen. Der günstigste neue Jogger ist in Deutschland jetzt 1.000 Euro teurer. Gerade bei den Niedrigpreisen der Marke nicht unerheblich.

Doch bevor wir alle nun Skandal! rufen, bedarf die Anlegenheit einer fairen Einordnung. Schon im Februar 2024 hattte Dacia auf die Änderungen hingewiesen und diese erläutert. Die neueste globale Sicherheitsverordnung enthält neue Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit in der Europäischen Union. Die GSR II enthält Vorschriften, die die Sicherheit im Straßenverkehr für alle verbessern sollen, auch für Fußgänger und Radfahrer. Im Rahmen der Änderungen der GSR II werden bestimmte Sicherheitsausrüstungen ab Juli 2024 verbindlich vorgeschrieben.

Bildergalerie: Dacia Jogger Camping (2023) im Test

Neue Sicherheitsausstattungen wurden in allen Baureihen eingeführt, beginnend mit der Essential-Ausstattung, um die neuen GSR II-Anforderungen zu erfüllen:

  • Ereignisdaten-Rekorder (Unfall)
  • Alkohol-Wegfahrsperre mit Vorwarnsystem
  • Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarnung
  • Spurverlassenswarnung
  • Fahrspurhalte-Assistent
  • Fahreraufmerksamkeitswarnung
  • Einparkhilfe hinten
  • Licht- und Regensensoren
  • Fortschrittliches Notbremssystem (Fußgänger und Radfahrer)
  • Not-Aus-Signal
  • Hinzu kommen folgende Ausstattungen in Serie: USB-C-Anschluss an der Vorderseite, USB-C-Anschluss im Fond bei Option Comfort Pack (länderabhängig), manuelle Klimatisierung ab Essential-Version bei Jogger

Somit erklären sich die nun 17.900 Euro für den günstigsten Jogger mit 100 Turbo-PS und LPG-Tank. Als Fünfsitzer wohlgemerkt, die zusätzliche Sitzreihe im Heck kostet immer 1.000 Euro extra. Im übrigen wird der Jogger wohl auch nach der Premiere des Bigster der einzige Siebensitzer im Dacia-Programm bleiben.

Entfallen ist der TCe 110 in der Basisausstattung Essential. Die anderen Ausstattungen verteuern sich um gut 400 Euro, hier sind aber schon vorher die Klimaanlage und Einparkhilfe hinten inklusive gewesen. Immerhin: Die Aufpreise für Extras bleiben moderat.

Hier die deutschen Preise mit Stand 9. April 2024 in der Übersicht. Wir zeigen nur den Fünfsitzer, für den Siebensitzer einfach 1.000 Euro draufschlagen:

Dacia Jogger (2024) Leistung/Getriebe Essential Expression Extreme Extreme+
ECO-G 100 74 kW (101 PS), 6MT 17.900 19.000 20.000 21.250
TCe 110 81 kW (110 PS), 6MT   19.400 20.400 21.650
Hybrid 140 104 kW (141 PS), MMT-Automatik   24.400 25.400  

Der Jogger Hybrid 140 ist mit der neuen digitalen 7-Zoll-Instrumententafel ausgestattet, die erstmals im neuen Duster zu sehen war und die dem Fahrer mehr Informationen bietet.

Jogger und Sandero Stepway Expression verfügen über einen neuen Aufkleber an den beiden Vordertüren, unterhalb der Seitenspiegel. Der Aufkleber zeigt das Dacia Link-Emblem und GPS-Koordinaten, die der Lage der berühmten rumänischen Transfagarașan-Straße entsprechen.