Der Ford Mustang GT3 hat an diesem Wochenende seinen ersten Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans. An gleicher Stelle wird auch die Straßenversion, der GTD, erstmals in Europa gezeigt. Zeitgleich werden Euro-Bestellungen entgegengenommen. Ford hat gerade neue Bilder des GTD verschickt, darunter auch die ersten Aufnahmen des Innenraums.

Sind Sie bereit? Haben Sie eine Anzahlung für einen dieser Wagen geleistet? Jetzt geht's los:

Ford Mustang GTD Innenraum

Ein stinknormales Mustang-Interieur in einem 325.000-Dollar-Auto. Dreihundertfünfundzwanzigtausend Dollar. 

Ja, das sechsstellige Pony Car von Ford bekommt fast das gleiche Interieur wie ein normaler 'Stang, mit ein paar kleinen Änderungen. Und ich meine wirklich geringfügig. Das meiste, wofür GTD-Käufer zahlen, ist das spezielle Fahrwerk, die Aerodynamik und die Kohlefaser-Anbauten von Multimatic. Aber Käufer in dieser Preisklasse erwarten normalerweise mehr von jedem Teil des Autos. 

Die Zusätze zu einem ansonsten normalen Mustang-Innenraum sind wie folgt - holen Sie sich keinen Kaffee oder so, das dauert nicht lange:

  • Karbonfaser-Verkleidung
  • 3D-gedruckte Titan-Schaltwippen und Akzente rund um den Gangwahlschalter
  • Neues Lenkrad
  • Zwei neue Tasten auf dem Armaturenbrett
  • Recaros

Hier können Sie direkt vergleichen:

Innenausstattung des Ford Mustang GTD
Innenraum des Ford Mustang GT

Und es gibt noch mehr. Der GTD wird ein optionales Leistungspaket haben. Ja, zusätzlich zum Aufkleberpreis von 325.000 Dollar möchte Ford noch ein wenig mehr Geld haben,um das volle Potenzial des leistungsstärksten Mustangs aller Zeiten auszuschöpfen. Der Autohersteller hat noch keine offiziellen Preise für dieses Paket veröffentlicht, aber wenn man bedenkt, dass es Magnesiumfelgen, ein DRS-System und noch mehr Kohlefaser-Aero enthält, würde ich annehmen, dass es nicht sehr billig ist.

Ich möchte klarstellen, dass der Mustang GTD eine wirklich coole Maschine ist. Unter der Haube ist er kein gewöhnlicher Mustang, und die aktive Aerodynamik ist nicht nur aus technischer Sicht wunderbar, sondern wurde auch wunderschön in Szene gesetzt. Wer möchte nicht sehen, wie ein aufgeladener Mustang mit einem über 800 PS starken 5,2-Liter-V8 und einem Transaxle einen Haufen europäischer Autos zerlegt wie Godzilla in Tokio?

Umso verwunderlicher ist es, dass Ford bei der Innenausstattung nicht noch einen draufsetzt. Wenn überhaupt, dann hätte man mehr herausnehmen müssen. Mit dem Performance-Paket wird ein Teil der Schalldämmung entfernt. Wie wäre es, die iPads aus dem Armaturenbrett zu entfernen und die Getränkehalter zu streichen?

Dies ist im Wesentlichen ein homologiertes Rennauto - wir fahren damit nicht zum nächsten Biergarten. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass dieses Interieur akzeptabel wäre, wenn der GTD 150.000 Dollar kosten würde. Aber nicht für 325.000 Dollar. 

Letzten Endes liegt es an den Käufern zu entscheiden, ob dies angemessen ist (meine Schecks an Ford sind gerade geplatzt, also bin ich raus), und ich bin mir sicher, dass sie trotzdem jedes einzelne Exemplar verkaufen werden. Es ist nur schade, dass ein so besonderes Auto von innen so langweilig aussehen wird.

Bildergalerie: Ford Mustang GTD (2024) mit Performance Package