Das Jahr 2024 beginnt für Skoda mit dem Debüt des neuen Octavia. Das Update der Limousine und des Kombis ist für das Frühjahr geplant. Optik, Serienausstattung und Motoren werden dabei grundlegend überarbeitet. Offizielle Infos dazu gibt es allerdings noch keine. Stattdessen hat der tschechische Hersteller nun ein erstes und offizielles Video veröffentlicht, das zumindest teilweise das endgültige Aussehen des Octavia vorweg nimmt.

Der Teaser dauert nur nur 16 Sekunden, aber diese kurze Zeit reicht aus, um uns einen ersten Blick auf die Frontpartie des Skoda zu gewähren. Hier dürften sich die größten Veränderungen konzentrieren, mit neu gestalteten und moderneren Scheinwerfern und einem anders geformten Kühlergrill, der – so glauben wir – vom neuen Fabia und Kodiaq inspiriert ist.

Auch die Rückleuchten dürften ein anderes Aussehen haben, und an neuen Farben und Designs für die Leichtmetallräder dürfte es nicht mangeln. Der Innenraum wird sich ebenfalls verändern, mit dem Debüt eines neuen Infotainmentsystems. Letzteres könnte das gleiche sein wie im neu gestalteten Golf, Passat oder Tiguan der mindestens mit einem 12-Zoll-Bildschirm mit neuen Grafiken und Funktionen ausgestattet sein wird.

Bildergalerie: Skoda Octavia Facelift (2024) Erlkönigfotos mit Innenraum

Die Verbindung zum Volkswagen-Konzern wird sich bei den eingesetzten Motoren fortsetzen. Der Octavia dürfte mit aktualisierten Benzin- und Dieselmotoren der Evo-Generation ausgestattet sein, die möglicherweise bereits die (zuletzt doch sehr abgeschwächte) Euro 7-Norm erfüllen. Insbesondere der 1.0 TSI mit 110 PS, der 1.5 TSI mit 150 PS (beide als Mildhybrid erhältlich) und der 2.0 TSI mit 245 PS des RS könnten bestätigt werden.

Bei den Dieselversionen dürfte sich nichts ändern, die Palette besteht weiterhin aus dem 2.0 TDI mit 116 PS, 150 PS und 200 PS. Schließlich bleibt abzuwarten, ob der Skoda trotz des Einbruchs der LPG-Verkäufe weiterhin mit dem 131 PS starken 1.5 G-TEC angeboten wird.