Der aktuelle Renault Captur steht vor einem Facelift in der Mitte seiner Laufzeit, das für Anfang 2024 erwartet wird. Das offizielle Debüt könnte auf dem kommenden Genfer Autosalon im Februar stattfinden. Die Änderungen dürften mit denen des Clio übereinstimmen, sowohl ästhetisch als auch technologisch, obwohl es spezielle Details geben wird.

Einen Eindruck davon, wie der Renault Captur 2024 aussehen wird, vermitteln die auf der Website der World Intellectual Property Organization (WIPO) veröffentlichten Skizzen, auf denen die überarbeitete Version des kleinen SUV in allen möglichen und denkbaren Winkeln zu sehen ist. Der Innenraum fehlt noch, aber in diesem Fall kommt uns der Clio selbst zu Hilfe.

Bildergalerie: Fotos des Renault Captur 2024 aus dem Patentamt

Tatsächlich wird auch der Captur hauptsächlich vorne massiv überarbeitet, während das Heck nur minimale Änderungen erfährt. Die größte Veränderung am 2024er-Modell wird die Frontpartie sein, mit einem völlig neu gestalteten Kühlergrill, der sich stark von dem des Clio unterscheidet, mit einem dreidimensionalen Effekt und schlanker.

Der Kühlergrill ähnelt dem des Rafale, auch in Bezug auf die horizontalen Leuchtengruppen. Auch den bald erscheinenden elektrischen Scenic werden Renault-Freunde darin erkennen. Darunter behalten die Tagfahrlichter das Pfeildesign bei, sind aber - zumindest den Skizzen zufolge - nicht in der Mitte "gebrochen".

Fotos des Renault Captur 2024 aus dem Patentamt

Renault Captur (2024)

Captur E-Tech (2020)

Renault Captur E-Tech (2020)

Die Seiten- und die Heckpartie bleiben dagegen fast identisch, wobei die Leuchten wieder C-förmig sind und den oberen Teil der Heckklappe ideal umschließen. 

Wie bereits erwähnt, gibt es keine Bilder des Innenraums des neuen Renault Captur, aber wir erwarten wie beim Clio eine digitale 7-Zoll-Instrumentierung in der Basisversion und 10-Zoll-Instrumente in den höheren Varianten, flankiert vom 7-Zoll- oder 9,3-Zoll-Touchscreen des Infotainmentsystems je nach Ausstattung. 

Renault Clio E-Tech Full Hybrid 145 Alpine Edition (2023) im Test

Renault Clio E-Tech Full Hybrid 145 Alpine Edition (2023)

In den Unterlagen des Patentamtes werden die Motoren des neu gestalteten Renault Captur natürlich nicht erwähnt, aber auch in diesem Fall dürfte es eine vollständige Überschneidung mit dem Clio geben. Unter der Haube wird sich nicht wirklich etwas ändern: An der Basis der Turbobenziner mit 91 PS, der gleiche Dreizylinder mit 100 PS für den LPG-Betrieb. Darüber der Mildhybrid-Vierzylinder mit 140 PS.

Diesel gibt es schon seit 2020 nicht mehr im Captur. An elektrifizierten Antrieben wird es natürlich nicht mangeln: zum einen der 145 PS starke Vollhybrid und zum anderen der 160 PS starke Plug-in-Hybrid.

Bildergalerie: Renault Captur Facelift (2023) Motor1.com Rendering