Seit der Bugatti Veyron Mitte der 2000er Jahre auf den Markt kam, verkauft der Volkswagen-Konzern Autos mit Vierfach-Turboaufladung. Wir erfahren jetzt jedoch, dass Porsche die sequenzielle Quad-Turbo-Technologie bereits viele Jahre vor dem W16-Hypercar aus Molsheim entwickelt hat. Tatsächlich nutzte das 8,0-Liter-Ungetüm die von Porsche entwickelte Technik weiter. Das sagt Marcos Marques, Projektleiter eFuels in Zuffenhausen.

Ein 911 Turbo mit vierfacher Zwangsaufladung wurde für die vorherige Generation (991) in Betracht gezogen, die bis 2019 verkauft wurde, als der aktuelle 992 auf den Markt kam. Marques erläuterte, dass alle vier Turbolader zwar klein gewesen seien, es aber immer noch Bauraumprobleme gegeben habe, die man nicht ausbügeln konnte. Er führte weiter aus, dass diese vier Turbos anfällig gewesen wären, wenn jemand dem Sportwagen von hinten aufgefahren wäre.

2017 Porsche 911 Turbo S Exclusive Series
2017 Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

"Wir hätten sie fast für den 991 Turbo verwendet, weil sie in den meisten Aspekten wirklich gut funktioniert haben. Der 3-Liter-Flachboxer-Sechszylinder lieferte viel Leistung, aber auch viel Drehmoment, da die Turboaufladung sequenziell erfolgte und somit den größten Teil des Drehzahlbereichs abdeckte. Es war eine Schande, denn er lieferte einige gute Ergebnisse."

Marques ging nicht ins Detail, wie viel Leistung der Vierfach-Turbomotor von Porsche lieferte. Wir erinnern Sie daran, dass der hier abgebildete 911 Turbo S Exclusive Series 607 PS und 750 Newtonmeter aus einem 3,8-Liter-Flachmotor mit Doppelturboantrieb leistete. Er wurde nur vom mächtigen GT2 RS mit 690 PS und demselben Drehmoment übertroffen.

Die heute zum Verkauf stehende 992er-Generation wird nach ihrer Modellpflege der erste 911er mit Hybridantrieb sein. Entsprechende Erlkönige wurden bereits gesichtet. Der Hybrid-Elfer soll mit Blick auf künftige Abgasnormen in den folgenden Jahren kommen. Gerüchten zufolge wird ein elektrifizierter 911 GT2 RS über 700 PS haben. In der Zwischenzeit ist der Turbo S mit 650 PS das Maß aller Dinge.