Wer sagt, dass dreiachsige Pick-ups nur hirnlose Monster sind? Der Name Arctic Trucks ist sicherlich ein Begriff, denn es handelt sich um einen der bekanntesten Hersteller für Spezialfahrzeuge in Europa. Zu den Erfolgen ihrer Autos gehörte auch die Eroberung des Südpols.

Das Motto von Arctic Trucks lautet kurz und bündig : "Mit Autos tun, was Autos nicht tun können" und so beschloss man aufgrund der Erfahrungen in der Antarktis, etwas zu tun, um das Eis der südlichen Hemisphäre (und darüber hinaus) mit einem leistungsstärkeren Fahrzeug unsicher zu machen. So entstand der Hilux AT44 6x6 , der mit einer dritten Achse und viel Leistung aufwartet.

Ein völlig neuer Hilux

Um den Toyota Hilux AT44 6x6 zu bauen, musste Arctic Trucks den Standard-Toyota Hilux komplett zerlegen. Etwa 80 Prozent des Fahrgestells wurden durch ein stärkeres Material ersetzt, während 20 Prozent komplett neu aufgebaut wurden, um sowohl die "Basis" zu stärken als auch dem "Truck" mehr Persönlichkeit zu verleihen. 

Toyota Hilux AT44 6x6

Diese Arbeiten dauerten etwa 500 Stunden. In dieser Zeit wurde auch die Aufhängung verstärkt und der Schwerpunkt des Pick-ups verbessert, denn je niedriger, desto besser für die Geländegängigkeit bei starken Steigungen und Gefällen.

Düsentriebwerk

Der Hilux AT44 6x6 wird von einem 3,0-Liter-Dieselmotor mit einem 5-Gang-Automatikgetriebe angetrieben, das für den Betrieb mit Flugbenzin modifiziert wurde, da normaler Diesel bei Temperaturen von -43 Grad Celcius gefriert. Und für dieses Klima wurde das Fahrzeug eben konzipiert. Da es in extremen Gegenden oft keine Betankungsmöglichkeiten gibt, wurde die Reichweite des Pick-ups um einen 750-Liter-Tank erweitert. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, bis zu 1.400 Liter in separaten Fässern zu transportieren. Das Gesamttrockengewicht beträgt rund 2.850 kg.

Toyota Hilux AT44 6x6

Eine weitere Besonderheit an dem Toyota sind die Reifen, die speziell von der finnischen Firma Nokian hergestellt werden. Sie sind mit einer sehr breiten Lauffläche und einer weichen Schulter ausgestattet, so dass sie viel mehr "schwimmen" als herkömmliche Pneus und somit das Risiko des Einfrierens und Brüchigwerdens vermeiden. Solche Reifen halten auch einem niedrigen Reifendruck besser stand, was ideal für das Fahren auf Schnee ist.

Bessere Traktion und höhere Reisegeschwindigkeit

Die Traktion des 6x6 ist laut Arctic Trucks unter extremen Bedingungen deutlich besser als die des klassischen 4x4, und die zusätzliche Achse verbessert auch die Ladekapazität und die Durchschnittsgeschwindigkeit, die beim AT44 6x6 etwa 50 km/h beträgt. Wenn man die Geländebedingungen kennt, kann man auch etwas härter vorgehen, aber in 99 von 100 Fällen weiß man nie, was auf einen zukommt.

Toyota Hilux AT44 6x6

Der AT44 6x6 bietet die Möglichkeit, zahlreiches Zubehör zu montieren, wie zum Beispiel einen speziellen Offroad-Anhänger, Winden oder sogar einen Kran an der Vorderseite, Wohnzellen oder elektronische Systeme, wie etwa ein bordeigenes Tiefenradar, das zur Erkennung von Gletscherspalten unter der Schneedecke eingesetzt wird, um ein Einbrechen zu vermeiden.

Toyota Hilux AT44 6x6

Arctic Trucks hat den Preis des Toyota Hilux AT44 6x6 nicht bekannt gegeben, aber im Netz wird gemunkelt, dass er bis zu 275.000 US-Dollar wert sein könnte (was in etwa dem gleichen Betrag in Euro entspricht).

Bildergalerie: Toyota Hilux AT44 6x6