Nun, die Gerüchte waren wahr. Mercedes wird die nächste Generation der GLC-Klasse am 1. Juni 2022 vorstellen. Das Unternehmen gibt einen ersten Vorgeschmack mit einem Heck-Teaser, der für sich genommen nicht viel zeigt, aber ein paar Änderungen im Foto-Editor verraten einiges über das Styling.

Das Design des neuen GLC ist von der aktuellen C-Klasse inspiriert, was nicht weiter verwunderlich ist, da sich die beiden Modelle die Basis teilen. Laut Mercedes wird der neue GLC über ein volldigitales Cockpit mit "umfangreicher Serienausstattung" verfügen. Das SUV wird wahrscheinlich mit verschiebbaren Sitzen in der zweiten Reihe ausgestattet sein.

Bildergalerie: Mercedes GLC (2022) erster Teaser

Offiziell heißt es in der Ankündigung von Mercedes wörtlich, der neue GLC biete "100-Prozent-Hybridantriebe, exzellente On- und Offroad-Eigenschaften, ein volldigitalisiertes Cockpit und eine umfangreichen Serienausstattung inklusive AVANTGARDE Line.

Der neue GLC verbindet ein expressives, sportliches Design mit einem luxuriösen Interieur. Darüber hinaus kennzeichnen ihn neben einem variablen Platzangebot und dem vielseitigen MBUX-Infotainmentsystem hervorragende Offroad-Eigenschaften dank des serienmäßigen 4MATIC Allradantriebs und spezieller Fahrprogramme. Plug-in-Hybride mit elektrischen Reichweiten von mehr als 100 Kilometern ermöglichen zudem eine nahezu emissionsfreie Nutzung im Alltag."

Wenig verwunderlich: Der GLC wird auch seine Antriebe von der neuen C-Klasse übernehmen. Die Elektrifizierung spielt dabei eine große Rolle, wobei Mercedes sowohl Mild-Hybrid- als auch Plug-in-Hybrid-Varianten anbieten wird. Mercedes dürfte drei PHEV-Versionen planen, die eine rein elektrische Reichweite von mehr als 100 Kilometern haben. Mercedes wird sein 4Matic-Allradsystem serienmäßig in die GLC-Baureihe einbauen.

Mercedes GLC (2022) als Prototyp bei der Wintererprobung

Dank der neuen Plattform des GLC ist das SUV im Vergleich zum Vorgängermodell größer geworden, was sich in einem größeren Kofferraum sowie mehr Kopf- und Beinfreiheit niederschlägt. Mercedes unterstützt den Fahrer bei der Bewältigung dieser zusätzlichen Länge mit der Hinterradlenkung, die das Unternehmen zusammen mit der Luftfederung als Option anbietet.

Anfang dieses Jahres konnten wir einen Prototypen fahren, der uns hoffen ließ, dass der neue GLC ein gewaltiges Upgrade gegenüber der aktuellen Modellgeneration sein würde. Das beliebteste Modell des Unternehmens wird serienmäßig mit einer Vielzahl von Technologien ausgestattet sein, die auf der Optionsliste noch erweitert werden können, wie etwa die 360-Grad-Kamera.

Mercedes wird zunächst die regulären GLC-Varianten auf den Markt bringen, bevor die leistungsstarken AMG-Versionen enthüllt werden. Offiziell wird der künftige GLC am 1. Juni um 17.00 Uhr MESZ vorgestellt. Er könnte in Europa bereits im September dieses Jahres auf den Markt kommen.

Wir gehen außerdem davon aus, dass Mercedes irgendwann eine vollelektrische EQC-SUV-Variante auf den Markt bringen wird, die sich eine maßgeschneiderte EV-Plattform mit der EQC-Limousine teilen wird.

Bildergalerie: Mercedes GLC (2022) als Prototyp bei der Wintererprobung